Herzlich Willkommen

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Testblog,

ich teste hier viele Dinge für Familie und Kind auf Herz und Nieren. Ich bin dabei wirklich sehr kritisch und nehme alles genau unter die Lupe. So könnt ihr sicher sein, das mein Testurteil wirklich aussagekräftig ist.
Ich veranstalte auch regelmäßig Gewinnspiele und suche auch ab und an Mittester für meine Testprodukte.
Auch gibt es ab und an leckere Rezepte, die ich mit euch teilen möchte. Entweder poste ich diese für euch einzeln oder in den Testberichten gibt es auch immer leckeres zu lesen.
Ich hoffe euch gefällt mein Blog und ich wünsche Euch viel Spaß auf meiner Seite

Donnerstag, 7. Juli 2016

BIG Sansibar Fahrzeuge

Wir sind ja bereits seit zwei Jahren BIG Testfamilie und dürfen im Rahmen dessen immer mal wieder Spielzeuge des bekannten Herstellers testen. Diesmal gab es etwas zum Buddeln für den Garten und die Sandkiste für die kleine Maus.Erhalten haben wir diesmal drei Produkte der neuen Sansibar Reihe, welche uns für den Test kostenlos zugesendet wurden.


BIG-Power-Worker Mini Radlader Sansibar

BIG - Power-Worker Kipper Sansibar

Big - Power-Worker Bagger Sansibar


Wer Abenteuer und das Besondere liebt wird von der neuen BIG Sansibar Reihe begeisert sein. Der Name erinnert an Wellen und Meer, an Piraten und ihre Abenteuer und ist auch verbunden mit einem der brühmstesten Resataurants auf der Insel Sylt, die ebenfalls diesen Namen trägt. Charakterisch tragen die Produkte als Zeichen zwei gekreuzte Säbel. Die Produkte der Sansibar Reihe verbinden kindgerechte Ergonomie, perfekte Spielfunktionen und modernes Design. Durch die Kombination von edlem schwarz und leuchtendem blau sind sie der Hingucker jeder Spielbaustelle. Geeignet sind die Produkte für Kinder ab zwei Jahren. Die Fahrzeuge lassen sich leicht schieben, kippen oder transportieren, da sie extra auf kleine Kinderhände abgestimmt wurden.  Sie verfügen über widerstandsfähige Räder aus weichem Kunststoff , mit denen alle BIG Power-Worker serienmäßig ausgestattet sind. Diese lassen sich problemlos reinigen und hinterlassen sie auch keine Spuren auf dem Boden. So sind sie nicht nur für das Spiel draußen geeignet, sondern auch im Kinderzimmer willkommen. Die Ladefläche des Kippers hat eine Füllmenge von bis zu einem Liter. Hier läßt sich also Sand, Kies, Bausteine oder dergleichen gut transportieren und durch die kippabare Ladefläche einfach wieder entladen. Die Baggerschaufel hat ein Fassungsvermögen von einem halben Liter, mit der sich Baugruben schnell und einfach ausheben lassen oder den Kipper befüllen können. Der kleine Radlader hift dann bei der Feinarbeit.


Die kleine Maus hat sich sehr über die neuen Fahrzeuge gefreut. Anfangs war das Wetter nicht so passend, da wurde mit ihnen dann noch im Haus rumgeflitzt, sie wurden mit Legosteinen oder Kuschelteiren beladen und als Fahrer nahmen verschieden Männchen Platz. Kaum war das Wetter schöner, so nahmen wir die Fahrzeuge auch mit in den Garten und es konnte man herzenslust gebaggert, beladen und wieder ausgekippt werden. Meine kleine Baumeisterein hat hierbei großen Spaß und auch die große Schwester spielt sehr gerne mit den Fahrzeugen. Ein kleiner Minuspunkt ist nur, das die Schaufel des Baggers immer wieder nach unten kippt und nicht fest arretiert werden kann, so das man diese  beim Fahren immer festhalten muss oder sie ansonsten am Boden schleift. Den kleine Radlader nehmen wir immer mit zum Spielplatz, er ist praktisch und handlich für unterwegs. 

Vielen Dank an BIG, das wir als Testfamilie gewählt wurden und das Zusenden der kostenlosen Testprodukte.

1 Kommentar:

  1. Die Fahrzeuge sehen ja richtig klasse aus.
    Ich glaube die würden unserem Joschua auch gut gefallen.
    Grüße Marie

    AntwortenLöschen