Herzlich Willkommen

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Testblog,

ich teste hier viele Dinge für Familie und Kind auf Herz und Nieren. Ich bin dabei wirklich sehr kritisch und nehme alles genau unter die Lupe. So könnt ihr sicher sein, das mein Testurteil wirklich aussagekräftig ist.
Ich veranstalte auch regelmäßig Gewinnspiele und suche auch ab und an Mittester für meine Testprodukte.
Auch gibt es ab und an leckere Rezepte, die ich mit euch teilen möchte. Entweder poste ich diese für euch einzeln oder in den Testberichten gibt es auch immer leckeres zu lesen.
Ich hoffe euch gefällt mein Blog und ich wünsche Euch viel Spaß auf meiner Seite

Donnerstag, 31. März 2016

Saint Agur - Markenjury

Auf der Produkttesterplattform der Markenjury konnte man sich vor kurzem für den neuen Saint Agur Blauschimmelkäse bewerben. Da ich diesen Käse bisher noch nicht gegessen habe, aber ja immer Offen für Neues bin, habe ich mich beworben und auch die Zusage dafür erhalten. Schon am nächsten Tag waren auch meine Unterlagen für den Produkttest schon im Briefkasten und ich konnte loslegen.


Da es sich bei dem Saint Agur um ein gekühltes Produkt handelt, wurde mir dies nicht zugesendet, sondern ich hatte ein "Guthaben" von 8 Euro zur Verfügung mit dem ich den Käse kaufen konnte. Dazu muss ich dann einfach den Kassenbon fotografieren, hochladen und meine Bankverbindung eingeben. Nach Ende des Projekts wird mir dann der Betrag auf mein Konto erstattet. Aber den Käse zu finden war erst mal gar nicht so einfach.Ich suchte bei zwei verschiedenen Rewe Märkten, im E-Center, bis ich dann schließlich bei real fündig wurde. Laut Projektplan sollten  die 8 Euro für etwa 3 Packungen reichen. Da bei real aber gerade Käsewochen waren, war der Saint Agur für 1,79 Euro im Angebot, so das ich hier gleich 4 Packungen mitnehmen konnte.


Bei Saint Agur  handelt es sich im vollendet zarten Blauschimmelkäse mit fein-würzgem Geschmack aus Frankreich. Eine ganz besondere Kombination aus Cremigkeit und Geschmack, für alle die würzigen Käse mögen. Denn Käseliebhaber mussten sich bisher bei Blauschimmelkäse zwischen würzigem Geschmack und cremiger Konsistenz entscheiden. Saint Agur verbindet diese  beiden Eigenschaften nun. Erhältlich ist der Käse sowohl an der Bedientheke oder wie ich ihn vorstelle, in der wiederverschießbaren 125 Gramm Packung. Der Käse ist zudem laktose- und glutenfrei und hat einen Fettanteil von 60 % in der Trockenmasse, was ihn eben so cremig macht. Zudem hat der Käse keine Rinde, so kann alles verzehrt werden. Er eignet sich sowohl pur, aufs Brot, zu einem Glas Wein, zum Verfeinern von Rezepten wie z.B. Soßen oder Aufläufe, zu Früchten oder auch zu Honig und Marmelade. Um den Geschmack noch besser entfalten zu können sollte man den Käse mindestens 30 Minuten vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank nehmen und die Packung öffnen , so wird er auch besonders cremig.


Der Saint Agur ist ein Produkt aus der Auvergne/Frankreich, wo dieser Käse erfunden und seither dort produziert wird. Diese franzöische Region hat eine  lange Tradition in der Viehzucht und Käseherstellung. Dies begünstigt ihr feuchtes und kühles Klima, welches sich besonders zur Blauschimmelkäseherstellung eignet.  Jeder Laib wird von der Käsemeistern noch von Hand gesalzen und nach etwa zehn Wochen Reifung hat der Saint Agur sein fein-würziges Aroma und seine zart-cremige Konsistenz vollends entfaltet.


Nährwerte pro 100 Gramm:

1493 kJ/ 361 kcal

Fett: 33 Gramm

Kohlenhydrate : <0,5 Gramm

Eiweiß : 16 Gramm

Salz: 2,2 Gramm

Eine Portion entspricht etwa 30 Gramm.


Mit Blauschimmelkäse hatte ich bisher noch keine Erfahrung und war deshalb schon sehr gespannt auf den Saint Agur, da ich normalen Schimmelkäse doch sehr gerne esse. Als ich nach dem Einkaufen nach Hause kam, machte ich mir also direkt eine Brotzeitstange, die ich beim Bäcker mitgenommen mit dem Käse.Aber schon als ich die Packung öffnete, war ich mir nach dem Geruch schon ziemlich sicher, das ich zuviel erwartet habe. Die Konsistend ist zwar super cremig und genau mein Fall, beim Geruch musste ich mich jedoch erst mal sehr überwinden in mein Gebäck zu beissen. Schon nach dem ersten Bissen, wusste ich, mein neuer Lieblingskäse wird das nicht. Ich bin mir nicht mal sicher, ob das so schmecken muss oder ob der Käse schon schlecht war. Es schmeckte auf jeden Fall doch sehr stark schimmelig. Dennoch gab ich nicht auf und schnitt mir als Nachtisch eine Birne kleine und ass etwas von dem Käse dazu. Ich muss sagen in der Kombi mit etwas Süßen konnt ich den Käse gut essen und es hat auch geschmeckt.Und da ich nicht so schnell aufgebe, bestand mein Frühstück am nächsten Morgen aus einer Scheibe Brot bestrichen mit Chilikäse, darüber Saint Agur auf dem ich Honig geträufelt habe. Auch diese Kombi war sehr lecker. Ich werde den Käse auch nochmal im Salat versuchen, sowie warme Gerichte damit etwas zu verfeinern, aber geschmacklich ist der Saint Agur leider nicht unser Fall,auch die Kinder mochten ihn nicht, so das ich die restlichen Packungen verschenkt habe, ehe sie kaputt gingen.


Vielen Dank an Markenjury, für die Möglichkeit das Produkt kostenlos zu testen.

1 Kommentar:

  1. Danke für deinen guten und ausführlichen Bericht.
    Ich habe diesen Käse bisher nirgends endecken können.
    Aber wenn er wirklich zu intensiv ist, würde er meinen Geschmack wohl auch nicht treffen.

    AntwortenLöschen