Herzlich Willkommen

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Testblog,

ich teste hier viele Dinge für Familie und Kind auf Herz und Nieren. Ich bin dabei wirklich sehr kritisch und nehme alles genau unter die Lupe. So könnt ihr sicher sein, das mein Testurteil wirklich aussagekräftig ist.
Ich veranstalte auch regelmäßig Gewinnspiele und suche auch ab und an Mittester für meine Testprodukte.
Auch gibt es ab und an leckere Rezepte, die ich mit euch teilen möchte. Entweder poste ich diese für euch einzeln oder in den Testberichten gibt es auch immer leckeres zu lesen.
Ich hoffe euch gefällt mein Blog und ich wünsche Euch viel Spaß auf meiner Seite

Donnerstag, 3. März 2016

Fun Factory Moody candy orange - Vinico


Achtung diesen Beitrag bitte nur lesen, wenn ihr 18 Jahre oder älter seit !


Ich durfte den neuen Vibrator Moody von Fun Factory testen. Dieser wurde im Rahmen dessen von Vinico kostenlos zur Verfügung gestellt.


Der Moody kommt in einer tollen Aufmachung daher.Um dem eigentlichen Verpackungskarton befindet sich noch einmal eine Papphülle,auf dem der Moody abgeildet ist und die man vom Umkarton runterziehen kann. Dies wertet das Produkt schon vornerein auf und läßt erahnen, das sich im Karton, welcher sehr schlicht in gold mit dem Markenlogo gehalten ist, etwas ganz Besonderes befindet. Nach dem Öffnen des Kartons wird aber auch dieses Geheimnis noch nicht gelüftet. Zuerst entdeckt man noch einen Aufleger, in dem die ausführliche Gebrauchsanweisung eingesteckt ist. Nimmt man den Aufleger nun aus dem Karton, erwartet einen in rot gebettet nun der Moody. Im rechten Eck des Kartons befindet sich zusärtlich noch das Aufladekabel, zu dem ich später noch komme.


Besonders toll finde ich die Farbe des Gerätes. Ein frisches, peppiges korall-orange. Da meine Toys bisher eher in schwarz bzw lila gehalten sind, peppt dies schon optisch meine Spielzuegkiste auf und ist auf jeden Fall ein Hingucker. Auch die Form ist bei diesem Toy außergewöhnlch. Auf jeden Fall kürzer ( ca. 18,8 cm)  als ein üblicher Vibrator aber dafür etwas dicker im Umfang( 4,2 cm) , dazu sind noch leichte Wellen eingearbeitet worden.Die Spitze ist leicht geneigt, um den G-Punkt damit besser stimulieren zu können. Der ebenfalls gewellte Kranz am Ende des Moodys sorgt für zusätzlichen Spaß an dem empfindlichen Stellen und für besseren Halt. Der orangefarbenen Körper des Moodys besteht zu 100 % aus medizinischem Silikon, so das man hier auf der sicheren Seite ist. Dies ist sehr hygienisch, zudem ist das Silikon sehr weich und flexibel und fühlt sich schon in der Hand sehr gut an.


Der Moody bietet zudem 6 Vibrationsstufen, die man ganz einfach mit den + bzw. - Knopf am unteren Ende des Gerätes verstellen kann. Ist man auf der stärksten Stufe  kann man durch weiters drücken der + Taste zudem noch aus 6 verschiedenen Vibrationsrhytmen wählen. Mit der dritten Tipptaste auf dem ergonomisch geformten Loop-Griff kann man das Toy egal ob allein oder zu zweit bequem an- und ausschalten. Diese Taste trägt das Wort Fun und ja, damit kann der Spaß auf jeden Fall beginnen. Was ich am Loop Griff allersdings etwas schade finde , das der silberne Zierring im Inneren des weißen Griffs aus Plastik ist. Dies sieht man auch an den Nähten sehr deutlich und aus Erfahrung weiß ich, das dieses Plastik mit der Zeit abgegriffen wird und dies unschön aussieht. Ansonsten ist die Kombination des candy orange, mit weiß und silber ein echter Hingucker.


Toll finde ich auch das diese 3 Tasten beleuchtet sind, so weiß man auch bei dämmerigen Licht, Kerzenschein oder auch im dunklen direkt wo man drücken muss.Zudem verfügt er auch über eine Tastensperre zum sicheren Transport, wenn man die Fun und - Taste gleichzeitig drückt, was es nicht alles gibt :-).  Und der Moody funktioniert auch ohne Probleme unter der Dusche und in der Badewanne, da er zu 100 % wasserdicht ist.

Der Vibrator made in Germany, verfügt zudem über das praktische Click´n Charge System, das die Aufladung zum Kinderspiel macht. Denn wir kennen es doch alle, das lästige Suchen nach Batterien, oder man hat gerade nur die falsche Größe da, oder mal wieder vergessen welche zu kaufen. Dies kann hier nicht passieren, denn der Moody wird ganz einfach mit dem in schickem rot gehaltenen Ladekabel mit Hilfe von USb zum Beispiel über den Computer oder das Handykabel aufgeldaden. Dazu steckt man das USB-Teil einfach an den Laptop oder das Handykabel und verbindet den Moody mit dem anderen Ende am Kabel. Mir fällt auch ein, das ich seit kurzem eine Powerbank für mein Handy besitze, somit wäre auch eine Aufladung unterwegs gewährleistet, denn auch mit dieser ist das Ladegerät kompatibel. Die magnetischen  Punkte dafür befinden sich an der Unterseite des Griffs. Nach max. 8 Stunden laden ist der Moody wieder für lange Zeit einsatzbereit.

Da der Moody ja zu 100 % wasserdicht ist auch die Reinigung kein großer Akt. Wer mag kann einen speziellen Toy-Cleaner verwenden. Ich hingegen reinige alle meine Toys mit warmen Wasser und schon ist er für den ersten Einsatz bereit.

Meine bisherigen Erfahrungen mit dem Moody sind sehr positiv. Das Gerät ist für jeden geeignet. Egal ob Frau, Mann alleine, zu zweit, vaginal, anal oder oder oder , der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Alleine kann man als Frau auf jeden Fall sehr viel Spaß mit haben. Auch wenn der Moody etwas kürzer ist, die Dicke holt dies auf jeden Fall wieder raus. Durch die verschiedensten Stärken und Vibrationsrhytmen gepaart mit noch etwas Handarbeit ein echter Glücksbinger.

Vielen Dank an Vinico für das kostenlose Testprodukt.

1 Kommentar:

  1. Es wird Zeit, das mehr Frauen dazu stehen einen Vibrator zu nutzen. Ich glaube, das 6 von 10 einen zu Hause haben, allerdings nur eine es auch öffentlich zugibt

    AntwortenLöschen