Herzlich Willkommen

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Testblog,

ich teste hier viele Dinge für Familie und Kind auf Herz und Nieren. Ich bin dabei wirklich sehr kritisch und nehme alles genau unter die Lupe. So könnt ihr sicher sein, das mein Testurteil wirklich aussagekräftig ist.
Ich veranstalte auch regelmäßig Gewinnspiele und suche auch ab und an Mittester für meine Testprodukte.
Auch gibt es ab und an leckere Rezepte, die ich mit euch teilen möchte. Entweder poste ich diese für euch einzeln oder in den Testberichten gibt es auch immer leckeres zu lesen.
Ich hoffe euch gefällt mein Blog und ich wünsche Euch viel Spaß auf meiner Seite

Montag, 30. November 2015

Blogparade " In der Weihnachtsbäckerei"

In der Weihnachtsbäckerei....

dieses Lied läuft bei uns derzeit auch rauf und runter, wenn die Mäuse ihre Weihnachts  CD hören.Ich für meinen Teil bin schon seit letztem Sonntag fertig mit meiner Weihnachtsbäckerei, bei der ich wie in jedem Jahr altbewährte Rezepte als auch Neues probiert habe.


Auf Facebook hatte ich euch meine bunte Auswahl meiner Plätzchen schon gezeigt. Es wurden dann doch mehr Sorten als angedacht, auf dem Teller ist von jeder Sorte lediglich eines und er ist voll. Die liebe Marie von Maries Testexemplar entdeckte mein Bild und lud mich dann direkt zu ihrer Blogparade "In der Weihnachtsbäckerei" ein. Bei diese geht es darum, das man seinenPlätzchenteller und eben auch seine Favoriten mit Rezept vorstellen kann. Bei uns gibt es bestimmte Sorten, die dürfen auf dem Plätzchenteller einfach nie fehlen und so möchte ich euch nun auch gerne einige der Favoriten vorstellen.

Weltbeste Nussecken
(nach Familienrezept)

Wir lieben diese Nussecken und ich war so froh, als ich mein handschriftlich aufbewahrtes Familienrezept nach zwei Jahren wieder gefunden habe. So lange mussten wir nämlich auf diese Köstlichkeiten verzichten, da ich es nach dem letztem Backen in ein falsches Kochbuch gesteckt hatte und so der Meinung war, es ist verloren gegangen. Diese Nussecken schmecken uns nicht nur zu Weihnachten sondern auch das ganze Jahr, aber auf dem Plätzchenteller müssen sie unbedingt dabei sein.


Zutaten:

Mürbeteig:

250 g Mehl
1 Ei
1 Prise Salz
60 g Zucker
125 g Butter

Nussmasse:

400 g Haselnüsse
 ( hier kann man aber varieren, ich mische gerne mit Walnüssen aus dem Garten)
150 g Butter
100 g Marzipan
2 EL Weinbrand ( alternativ Rumaroma)
100 g Creme Fraiche
250 g Zucker
2 Beutel Vanillezucker
200 g Zartbitterkuvertüre

Zubereitung:

Zuerst stellt man den Mürbeteig her und heizt den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vor. Nun zerdrückt man das Marzipan mit einer Gabel und vermischt es mit den Nüssen und dem Weinbrand bzw. Rumaroma. In einem Topf die Butter, Zucker, Vanillezucker und Creme Fraiche und das ganze einmal kräfitg aufkochen lassen. Die Masse dann mit den Nüssen vermengen. Den Mürbeteig auf einem Blech ausrollen und die Nussmase darauf glatt streichen. Das ganze für etwa 20 -  25 Minuten backen. Nun kleine Ecken oder Rauten schneiden und je eine Seite in die geschmolzenene Kuvertüre tauchen, diese fest werden lassen und schon sind die Ecken fertig.


Schoko-Minz-Kekse

Diese Kekse habe ich dieses Jahr zum ersten Mal ausprobiert und sie sind nach den Nussecken unsere absoluten Favoriten. Sie schmecken super schokoladig aber durch die Minze geben sie auch gleichzeitig einen Frischekick. Auch diese Kekse werden wir in Zukunft nicht nur zur Weihnachtszeit backen. Und  zudem sehen sie auch noch toll aus.


Zutaten:

185 g Mehl
1,5 TL Backpulver
100 g Butter
100 g Zucker
1 Tafel Schokolade mit Minzfüllung
1,5 Tafeln Zartbitterschokolade
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
Puderzucker

Zubereitung:

Das Mehl mit dem Backpulver mischen und erst mal auf die Seite stellen. Die Minzschokolade sowie eine Tafel der Zartbitterschokolade schmelzen. Die restlichen 50 Gramm Schokolade klein hacken. Während man die Schokolade schmilzt die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlägen. Die geschmolzene Schokolade dazu geben und dann nacheinander die Eier. Das Mehl nun löffelweise untermengen, zum Schluß kommt noch die gehackte Schokolade dazu. Den Teig in zwei Hälften teilen und je auf Frischhaltefolie verteilen. Zu einem Rechteck formen und in der Folie einpacken und die Teige für etwa 1 Stunde ins Gefrierfach legen. Danach den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Hälfte des Teiges in gleichmäßige Würfel schneiden. Diese formt man nun zu kleinen Kugeln und wälzt diese kräftig in Purderzucker. Die Kugeln mit etwas Abstand auf ein Blech setzen. Ich mache auf ein Blech immer 4 Reihen a 5 Kugeln. Die Kekse nun etwa 10 - 12 Minuten backen und schon sind sie fertig.

Ulmer Brot

Ebenfalls ein Klassiker der Weihnachtsbäckerei der bei uns auch nicht fehlen darf. Ich liebe diese Kombination aus Kuchen, Schokolade und winterlichen Gewürzen. Dieses Rezept ist einfach aber trotzdem sehr sehr lecker. Achtung Suchtgefahr.


Zutaten:

Teig:

250 g Zucker
250 g Butter
250 g Mehl
4 Eier
30  g Lebkuchengewürz
5 g Hirschhornsalz
1 Beutel Vanillezucker
20 ml Zitronenaft
40 g Backkakao
50 ml Milch

Glasur:

30 ml Zitronensaft
50 g Puderzucker
Zuckerstreusel

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Alle Zutaten für den Teig miteinander vermischen, das ein streichfähiger Teig entsteht. Ich mache das immer mit dem Schneebesen auf höchster Stufe meiner KitchenAid, dadurch werden die Ulmer richtig schön fluffig. Den Teig nun auf ein Blech streichen und etwa 20- 25 Minuten backen. Die Glasur herstellen und noch auf dem heißen Kuchen verteilen und dann mit den Zuckerperlen verzieren. Wenn er abgekühlt ist nur noch in Rauten oder kleine Happen schneiden.

Butterplätzchen

Ein weiterer Klassiker der bei uns nicht fehlen darf, denn die Butterplätzchen lassen sich zu vielen weiteren Variationen gestalten und dies alles aus einem Teig. Besonders Kinder erfreuen sich gerne an den "Ausstecherle", wir Erwachsene mögen sie lieber in Kombination mit Marmelade oder wie in diesem Jahr ausprobiert gefüllt mit einer Eierlikörcreme. Und in diesem Jahr habe ich auch das erste Mal einen Keksstemper verwendet, was auch sehe schön aussieht. Verwendet habe ich dazu den klassichen 1-2-3 Teig, der aus 3 Teilen Mehl, 2 Teilen Butter und einem Teil Zucker besteht, und den man nach Belieben noch mit Vanillezucker, Kakao, Zitronenabrieb, Rumaroma oder oder oder verfeiner kann. Auch ein Schuss Eierlikör im Teig  ist sehr lecker.


Zutaten:

600 g Mehl
400 g Butter
200 g Zucker
nach Belieben Vanillezucker, Zitronenabrieb, Kakao, Rum, etc....

Zubereitung:

Alle Zutaten gut miteinander verkneten, den Teig dann zu einer Kugel formen und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Nun den Teig immer portionsweise ausrollen und nach Belieben Figuren ausstechen. Diese dann bei etwa 175 Grad Ober-/Unterhitze für etwa 7 Minuten goldgelb backen. Die Ausstecherle kann man schon vor dem Backen mit geqirltem Ei oder Milch bestreichen und dann mit Streuseln dekorieren. Oder man bestreicht sie nach dem Backen mit Puderzuckerglasur und gibt dann die Streusel darüber. Man kann aber die Kekse auch mit Marmelade bestreichen und dann einen Zwilling darauf platzieren, das ganze geht auch mit einer Eierlikörcreme.

Dies war nun eine Auswahl der Plätzchen in diesem Jahr. Desweiteren finden sich auf dem Teller aber auch Walnussherzen, Engelsaugen, 4 verschiedene Makronen ( Kokos, Eierlikör, Schoko-Kokos, Walnuss), Kirschmonde, Vanille-Mohn-Sterne, 3 Sorten Kipferl( Vanille, Schoko-Orange, Puddingkipferl), Mandel-Kokosecken, Zitronen-Hirse-Plätzchen und und und.


Unbenannt

Liebe Marie, danke für diese tolle und leckere Aktion.

Freitag, 27. November 2015

Balu - der Pocket Ball

Kürzlich erhielt ich eine Anfrage vom Wolkenstürmer Shop, ob ich denn Interesse hätte, etwas ihrer Produkte zu testen. Ich hatte zwei Produkte zur Wahl und entschied mich dann für Balu, den Pocketball, da mir dies total gut gefiel und meine beiden Mäuse sowieso nie genug Bälle haben können.


Schon am nächsten Tag erreichte mich dann mein Paket mit den kostenlosen Testprodukten, sowie Infomaterial zum Ball. Ich bewunderte erst mal die schönen Designs und konnte mich auch gar nicht entscheiden, welche ich nun für die Mäuse aussuche, entschied mich dann aber für das Pünktchen-, sowie für das Regenbogendesign.


Beim Pocketball handelt es sich, wie der Name schon sagt um einen Ball, den man platzsparend in der Tasche, Jacke, Rucksack oder oder oder , überall mit hinnehmen kann. das Prinzip ist denkbar einfach. Im Lieferumfang sind neber der Ballhülle auch 3 Luftballons enthalten. In die Hülle steckt man nun einen der Ballons und pustet diesen stramm auf. Das Ende nun nicht verknoten, sondern nur verzwirbeln und etwas unter die Hülle schieben und schon kann der Spielspaß beginnen.


Der Pocketball ist innerhalb von Selunden aufgeblasen und genauso schnell auch wieder klein und man ihn in der mitgelieferten Tasche, wieder platzsparend transportieren. Deshalb den Ballon auch nicht verknoten, da man ihn sonst nicht mehr so leicht aufbekommt.


Und meine Mäuse haben sich auch direkt auf die Bälle gestürzt und mit Freude damit gespielt. Zwischenzeitlich musste ich sie sogar mal bremsen, da sie zu wild wurden. Und wenn aus einem Ballon mal Luft entwichen ist, habe ich ihn einfach wieder aufgepustet. Sollte ein Ballon kaputtgehen, dann sind noch zwei weitere als Ersatz enthalten. Wir haben aber so gut wie immer eine Tüte Luftballons im Haus. 

Preislich liegt Balu der Pocketball zwischen 5,95 Euro und 9,95 Euro, je nachdem für welches Design man sich entscheidet. Ich finde den Preis angemessen und finde diese Idee, des faltbaren und aufpustbaren Balls einfach nur genial. Bei manchen Erfindungen frage ich mich immer, warum man noch nicht früher auf sowas kam.

Und nun fragt ihr euch sicherlich, aber da waren doch 5 Bälle auf dem Bild, sie hat aber nur zwei vorgestellt. Genau, die anderen 3 werde ich bald an euch verlosen, behaltet also meine Facebookseite im Auge.

Vielen Dank an Wolkenstürmer für die kostenlose Testprodukte

Donnerstag, 26. November 2015

brandnooz Box November

Und der Ende des Monats naht und somit ist es wieder Boxenzeit. Die brandnooz Box November  kam soeben bei mir und nachdem mich die vorige Box nicht sehr überzeugt hat, war ich sehr gespannt auf den Inhalt.


Das Theman der Novemberbox lautet "Vitamin G: Genuss und gute Laune" und wie immer könnt ihr selbst entscheiden, ob es zum Inhalt passt oder nicht. Diesen könnt ihr hier sehen:


  • reis-fit 8 Minuten Risotto ( 2,79 Euro). 4 Kochbeutel a 125 Gramm. Risotto essen wir zwar eher weniger, genauso wie Beutelreis, aber wir werden auf jeden Fall Verwendung dafür finden.
  • Lorenz Snack-World  Naturals ( 1,79 Euro) Ich liebe Oliven und so freue ich mich sehr über die Chips mit Olivengeschmack und werde sie mir mal abends auf der Couch gönnen.
  • Ti Schwarzer Tee & Heidelbeere Granatapfel (0,89 Euro). Diesen durften wir im Sommer bereits mal testen und fanden ihr sehr gut.
  • Hochwald Sahnewunder ( 1,69 Euro). Auch dieses  Produkt kennen wir schon, denn das gibt es schon seit vielen Jahren. Dosensahne verwenden wir eigentlich nicht, aber es kommt die Weihnachtszeit da wirds öfter mal was geben, wo man die Sahne dazu kombinieren kann.
  • Old El Paso Stand´N Stuff ( 4,99 Euro).  Hierbei handelt es sich um Soft Tortillas die mit Hackfleisch, Salat und Tomaten zu einer Mahlzeit zubereitet werden. Finde ich super und wird es in Kürze bei uns geben.
  • Ragusa Friends ( 4,50 Euro) Auch die Ragusa Blond waren mindestens schon einmal in der Box aber ich liebe sie und deshalb freue ich mich sehr darüber, denn kaufen würde ich sie mir ehrlich gesagt bei dem Preis nicht.
  • Natural Valley Crunchy ( je 0,69 Euro). Auch diese Riegel waren schon mal in der Box enthalten. Ich bekam die beiden Sorten Oats& Honey und Canadian Maple Sirup, es gibt aber auch noch die Schokovariante. Ich hätte hier ein anderes Produkt besser gefunden7.
  • Leibniz Minis Vollkorn ( 1,49 Euro). Hier dachte ich schon, das dieses Produkt in der Box dabei sein wird. Meine Kinder knabbern beiden ganz gerne Butterkekse. Diese sind in Mini und mit Vollkorn, die werden sie sich schmecken lassen.
 Die Novemberbox hat diesmal einen Wert von ca. 19,52 Euro, was den Kaufpreis wieder deutlich übersteigt. Diese Ausgabe konnte mich zwar mehr überzeugen als die Oktoberbox, aber so ganz vom Hocker riess sie mich nicht. Toll fand ich das Tortilla Kit sowie die Ragusa Blond, auch wenn diese schon mal in der Box waren. Die Sprühsahne gibt es bereits seit Jahren und ist für mich damit fehl am Platz, ebenso die Müsliriegel die ebenfalls schon mal in der Box enthalten waren. 

Nun freue ich mich, das ich nächste Woche meine Coolbox Dezember in den Händen halten kann, die mich dann hoffentlich überzeugt. Und bereits Mitte Dezember kommt dann schon die Dezemberbox die hoffentlich auch was weihnachtliches für uns bereit hält.

Mittwoch, 25. November 2015

es wird festlich mit Ferrero Rocher

Wie in jedem Jahr startete der Lisa Freundeskreis auch dieses Jahr zur Weihnachtszeit eine AKtion, mit denen man mit verschiedenen Ferrero Köstlichkeiten sein zu Hause festlich gestalten kann.  In den letzten Jahren war es immer so, das man eine gemischte Auswahl an Produkten bekam, in diesem Jahr musste man sich entscheiden, mit welchem Produkt man kreativ tätig sein möchte. Ich entschied mich für mein Lieblingsprodukt Rocher. Man konnte noch ein Alternativprodukt wählen und hier wählte ich dann Raffaello. Desweiteren standen Küsschen und Mon Cheri´zur Wahl. Und ich habe mich wahnsinnig gefreut, als ich tatsächlich die Zusage in meinem Mailfach entdeckte und schon wenige Tage später mein kostenloses Testpaket mit meinem Wunschprodukt in den Händen hielt.


In diesem waren enthalten:

4 x Ferrero Rocher a 25 Stück

2 x Zeitschrift Lisa

Broschüre Festlich Dekorieren

Als ich dann an einem Samstag Nachmittag Zeit hatte, habe ich mich auch schon ein wenig ans Dekorieren gemacht. So richtig weihnachtlich ist es zwar bei uns noch nicht, aber in wenigen Tagen hole ich die Weihnachtsdeko raus und dann werde ich auch mit dieser  und den Rochers noch kreativ werden und euch die Bilder natürlich auch noch zeigen.



KleinerAufwand, große Wirkung. So strahlen die Eulen doch gleich viel mehr aus und man muss sich beherrschen, um nicht gleich eines der süßen Köstlichkeiten zu naschen.



Die Spur aus goldenen Kugeln begleitet von Teelichtern zeigt den Weg, zu den leckeren selbstgebackenen Nussecken, nach unserem Familienrezept. Aber natürlich dürfen auch die Rocher geggessen werden.


Wer es nicht ganz so elegant, sondern eher schlicht mag, dem wird diese schnelle Tischdeko sicher gefallen.


Und auch beim Dinner zu zweit, darf ein Rocher als Nachtisch oder schon vor dem ersten Gang natürlich nicht fehlen.


Und hier kann sich einfach jeder bedienen und sich die Kugel geben.


Dies war mein erster Versuch einen Tannenbaum aus einer Serviette zu basteln. So ganz optimal ist es noch nicht, aber ich übe und kann euch dann hoffentlich bessere Ergebnisse zeigen. Doch an der Spitze befundet such auf jeden Fall eine leckere Köstlichkeit.

Wie schon erwähnt, sobald es hier dekomäßig richtig weihnachtlich und festlich wird, werde ich mich nochmals ans Dekorieren mit Rocher machen und euch dann zeigen.


In der Zwischenzeit habe ich auch noch einen Adventskalender  gebastelt und diesem mit Rochers befüllt.


Und auch an der Weihnachtsdeko war Rocher diesmal mit dabei







Vielen Dank an Ferrero und Lisa Freundeskreis für die kostenlosen Leckereien.

Dienstag, 24. November 2015

Adventskalender für die Kinder

Der 1. Advent naht und somit auch das baldige Weihnachtsfest. Besonders Kinder leiben es, ab dem 1. Dezember jeden Tag ein Türchen im Kalender zu Öffnen um so die Wartezeit bis zum Heiligen Abend zu verkürzen. Auch meine beiden bekommen dieses Jahr wieder Kalender, die ich für sie gebastelt habe. Gewählt habe ich dafür zwei verschiedene Motive, die Große hat sich dann für die Häuschen entschieden, so das die kleine Maus, dann die gefüllten Spitztüten bekommt.


Verwendet habe ich folgende Folie Produkte:

  • Adventskalender Weihnachtsdorf ( 9391)
  • Adventskalender Spitztüte (9392)
  • Kinderschere  rund (7781)
desweiteren noch Klebepads zum Anbringen der  Zahlen und natürlich etwas zum Befüllen der Kalender.

Bei beiden Kalendern sind jeweils 24 Blatt an Stanzteilen enthalten, jeweils für einen Tag des Kalenders. Zudem auch gleich die Zahlen von 1 - 24 als Sticker, sowie jede Menge goldenes Band. Auch kleine Dekosterne- und Kreise sind im Set enthalten.

Die Fertigung der Kalender ist kinderleicht und geht auch sehr schnell. Zuerst drückt man die vorgestanzten Kalenderteile aus dem Bogen und faltet diese dann entlang der Falzkanten.Hierbei ist lediglich zu beachten, das die Seiten beidseitig bedruckt sind. Einmal mit Glitzer und einmal ohne. Insgesamt gibt es je Motiv 8 Seiten, so das man insgesamt 4 x 6  verschiedene Motive je Kalender hat oder 3 x 8 je nachdem, wie man sich entscheidet.

Nun werden die Tüten oder Häuschen einfach nur noch an den Laschen zusammengesteckt und schon ist das erste Teil fertig. So geht man nun bei allen Teilen vor und kann dabei varieren, was die beidseitig bedruckten Motive betrifft.


 Ich habe die Häuschen und Tüten oben noch offen gelassen, da ich sie dann alle befüllt habe, als ich mit dem zusammenstecken fertig war.


Als Füllung habe ich natürlich Süßkram genommen und als Extra kleine Holzlebensmittel für den Kaufladen bzw. die Spielküche, beides aus Holz vom Papa gebaut. Für die große noch ein paar Beutelchen ihrer Bastelperlen, die sie derzeit gerne macht. Nach dem Befüllen werden die Häuser und Tüten einfach nur noch zugefaltet.

 


Nun muss man nur noch auf die Dekoelemente die Zahlensticker von 1-24 anbringen und an je ein Häuschen oder eine Spitztüte kleben.


 Hierfür habe ich immer zwei der Dekoelemente mit Klebepads zusammengeklebt und dann mit den Ziffern versehen. Angebracht wurden sie dann ebenfalls mit Klebepads, so muss man nicht mit Klebstoff rumschmieren. Die Bänder werde ich benutzen. um die kleinen Spitztüten bei uns im Esszimmer an den Dachbalken anzubringen, die kleinen Häuschen platziere ich dann noch winterlich auf einem Schrank.
Und nun warte ich auf den 1. Dezember, um die freudigen Augen meiner Kinder zu sehen, wenn sie die fertigen Kalender das erste Mal entdecken und Öffnen dürfen.

Da einige der Dekoelemente übrig waren, habe ich diese nicht weggeschmissen, sondern sie ebenfalls mit Klebepas versehen und sie an unsere Eingangstüre geklebt.

Montag, 23. November 2015

WC Ente Frische-Siegel Marine

Über die Plattform des FürSie  Trendsetter konnte man sich als Tester für das neue Wc-Ente Frische-Siegel Marine bewerben und ich hatte das Glück eine von 1000 Testern zu werden. Das Produkt wurde mir nach wenigen Tagen kostenlos zugesendet.


Enthalten waren im Paket:

1 x Wc-Ente Frische-Siegel Marine

1 x Coupon für ein WC-Ente Frische-Siegel Starter-Set zum Weitergeben

Mit dem WC-Ente Frische-Siegel sorgt man für hygienische Sauberkeit und Frische im Wc und verwandelt somit sein Badezimmer in eine duftende Osae. Das Frische-Siegel ist eine dezente und vor allen innovative Alternative, zu den altbekannten Plastikhängern im WC. Doch genau wie diese Einhänger sorgt das Frische-Siegel für angenehme Frische im WC und dies durch schnelle und einfache Anwendung, ohne das man dabei selbst in Kontakt mit der Toilette kommt. Das Siegel verbereitet bis zu 8 Wochen einen angenehmen Duft und reinigt dabei auch noch die Toilette.


Anwendung:

1. Den Gelbehälter in den blauen Spendergriff schieben, bis es klickt.

2. Nun den blauen Deckel des Gelbehälters abnehmen, aber nicht wegschmeißen


3. Den Gelbehälter im WC, an einer Stelle die von Wasser umspült wird, gegen die Keramik drücken.

4. Nun den kleinen Knopf drücken und den Spendergriff, bis zum nächsten Loch weiterschieben.

5. Nun noch mit dem Deckel den Gelbehälter wieder schließen.



Das WC-Ente Frische-Siegel haftet nun im Toiletten-Becken und verströmt einen angenehmen Duft. Bei jedem Spülgang wird zudem die Toilette gereinigt. 

Die 6 Anwendungen des Starter-Sets halten bis zu 8 Wochen lang frisch. Wenn diese leer sind, den Spendegriff aufbewahren und sich ein Nahchfüll-Set holen. Diese gibt es auch in den Duftrichtungen Active-Citrus, Marine, Limone, Lavendel oder Blüten-Oase. 

Ich verwende für mein WC schon lange diese Frische-Siegel oder wie wir immer sagen TÜV-Stempel, das das WC sauber ist. Gerade Kinder sind von den Plastikhängern oft fasziniert und die Verlockung ist groß an ihnen rumzuspielen. Deshalb sind wir schon vor einigen Jahren umgestiegen, denn schön sehen die Hängern ja nicht wirklich aus. Die Duftrichtung Marine kannte ich noch nicht, finde sie aber, wie alle anderen mir bekannten Sorten sehr gut. Sie verteilt sofort nach dem Anbringen einen frischen aber doch angenhemen Geruch im ganzen Bad, auch wenn der Toilettendeckel geschlossen ist. Zudem sehen diese Siegel einfach dezent aus und fallen kaum auf.

Vielen Dank an WC-Ente und FürSie Trendsetter für das kostenlose Testpaket

Samstag, 21. November 2015

Mein erstes Clempad 5.0 von Clementoni - unser Testbericht

Heute stelle ich euch ein ganz tolles Produkt für unsere Kleinen, bzw. im meinen Fall die große Maus vor. Channelbuzz rief vor einiger Zeit zur Kampagne von Clementoni auf, bei der man sich für verschiedene Produkte bewerben konnte. Das Clempad traf dabei voll und ganz meinen Geschmack und so bewarb ich mich dafür. Ich war völlig aus dem Häuschen und habe mich wahnsinnig gefreut, als ich die Zusage, das wir testen dürfen in meinem Postfach fand. Das Clempad wurde mir dann kostenlos für den Test zugesendet.


Mein erstes Clempad 5.0

ein edukatives Tablet für Kinder

geeignet für Kinder ab 3 Jahren


Lieferumfang:

Mein erstes Clempad 5.0

stoßfester Silikonschutz

Eingabestift

USB-Ladekabel

Gebrauchanweisung


Der Startbildschirm beim ersten Anschalten ist schon mal sehr kindgerecht gestaltet und macht neugierig, was einen nun erwartet.


Als erstes muss man am Tablet verschiedene Einstellungen vornehmen. Diese  erklären sich von selbst, sollte man Probleme habe, in der Anleitung ist alles nochmals ausführlich beschrieben. Als erstes wählt man die Sprache aus und drückt auf Enter. Nun sucht das Tablet nach einem W-Lan-Netz. Man wählt nun W-Lan und gibt das Passwort, damit sich das Tablet mit den Internet verbinden kann. Nun meldet man sich mit seinem Google-Konto an, bzw erstellt ein Google-Konto und gibt auch noch das Geräte-Passwort auf der Rückseite des Gerätes ein.


.....dann dauert einenes noch einen  kurzen Moment, aber dann kann es auch schon losgehen. Das Tablet ist in zwei Bereiche unterteilt, einmal den Elternbereicht, der wie ein ganz normales Menü eines Pc´s aussieht und dann den Bereich für das Kind/die Kinder.


Für den Elternbereich kann man dann direkt ein Passwort sowie eine Sicherheitsfrage hinterlegen, so das hier auch wirklich nur die Erwachsenen Zugriff darauf haben.


Nun kann man das Profil für sein Kind erstellen. Hierzu muss man Name, Geschlecht und Geburtsdatum des Kindes eingeben und kann wenn man möchte auch ein Profilbild hochladen. Für bis zu 4 Kinder kann man hier Profile erstellen und auch gleich die Nutzungsdauer  festlegen, wie lange das Kind am Tablet spielen kann.


Das Tablet verfügt unter anderem über zwei Kameras sowie einen Slot für eine Micro-Sd Karte mit der man Videos oder Musik auf das Tablet laden oder gemachte Bilder speichern kann. Es bietet gerade den Kleinsten einen sicheren Umgang mit den Internet und bietet im Kinderbereich zu 100 % geschützte Inhalte. Zudem findet auch eine Kontrolle durch uns Eltern sttatt. Es verfügt über einen MP3-Player, man kann Videos abspielen oder auch E-Books lesen. Enthalten sind neben den vielen Apps, von denen man sich noch weitere über den Google Play Store oder die kostenlose Plattform Planet Clementoni runterladen kann, auch das vollständige Lernsystem Clemschool. Dies unterstützt das Kind in seinen verschiedenen Lernphasen mit vielen interaktiven Apps zum Schreiben, Formen, Buchstaben und Zahlen lernen.Kinder können so spielend lernen.  Mit dem enthaltenen Eingabestift können die Kinder das Tablet auch ganz leicht bedienen, da dieser speziell entworfen wurde, damit die Kleinen diesen auch gut halten können. 


Mausi spielt immer sehr gerne Puzzle. Auch dieses Puzzlespiel ist schon auf dem Tablet gewesen. Hierbei wird erst das ganze Bild gezeigt und dann in verschiedene Streifen oder auch mal Vierecke zerschnitten. Nun muss das Kind dieses wieder richtig zusammensetzen. Je nach Stufe wird dies  dann immer schwieriger.


Und wenn die angegebene Zeitlimit  vorbei ist, dann erscheint diese Meldung auf dem Bildschirm und das Kind weiß, es ist Zeit das Tablet wegzulegen.


Sollte das Tablet, wie es ja bei Kindern durchaus mal vorkommen kann, runterfallen ist das auch kein Problem. Das Clempad 5.0 verfügt über einen stoßsicheren Silikonschutz, so das hier überhaupt nichts passieren kann.

Geladen wird das Tablet mit einem USB-Kabel, das bereits im Lieferumfang enthalten ist. Die Akkudauer ist aber auch sehr ergiebig.

Ich kann das Clempad 5.0 von Clementoni auf jeden Fall empfehlen. Ein tolles Geschenk zum baldigen Weihnachtsfest oder zum Geburtstag. Mausi würde ja kürzlich 4, die Altersangabe liegt bei 3 Jahren. Sie kommt damit super zurecht und wenn nicht, dann sitze ich sowieso immer dabei und leiste ihr dann Unterstützung.

Vielen Dank an Clementoni und Channelbuzz für das kostenlose Testprodukt.

*sponsored Post