Herzlich Willkommen

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Testblog,

ich teste hier viele Dinge für Familie und Kind auf Herz und Nieren. Ich bin dabei wirklich sehr kritisch und nehme alles genau unter die Lupe. So könnt ihr sicher sein, das mein Testurteil wirklich aussagekräftig ist.
Ich veranstalte auch regelmäßig Gewinnspiele und suche auch ab und an Mittester für meine Testprodukte.
Auch gibt es ab und an leckere Rezepte, die ich mit euch teilen möchte. Entweder poste ich diese für euch einzeln oder in den Testberichten gibt es auch immer leckeres zu lesen.
Ich hoffe euch gefällt mein Blog und ich wünsche Euch viel Spaß auf meiner Seite

Montag, 19. Oktober 2015

Diamant Sirup Zucker

Kürzlich bekam ich eine Anfrage, ob ich denn Interesse hätte, den neuen Sirup Zucker von Diamant zu testen. Sirup habe ich bisher noch nie selber hergestellt und so war ich neugierig darauf. Das Angebot den Sirup Zucker vorzustellen nahm ich deshalb gerne an und so erhielt ich einige Tage später ein Testpaket, welches mir kosten- und bedingslos zugeschickt wurde.



Im Paket enthalten waren:

2 x Diamant Sirup Zucker je 500 Gramm

2 Bügelflaschen

1 Safttuch

sowie ein Rezeptheft

Mit dem Diamant Sirup Zucker läßt sich Sirup ohne langes Kochen, unkompliziert herstellen. Er ist ohne Farb-, Konservierungs- oder Aromastoffe. Mit ihm gelingt die optimale Sirupkonsistenz mit natürlichem, intensivem Geschmack. Geeignet für Früchte, Blüten und Kräuter.

Eine Packung mit 500 Sirupzucker + Wunschzutaten ergeben etwa 500 ml Sirup.

Kürzlich habe ich euch ja schon den Walnusss-Kokos Sirup vorgestellt, als zweites habe ich einen Obstsirup passend zum Herbst gemacht.


Apfel-Zimt Sirup
 500 Gramm Diamant Sirup Zucker

500 Gramm Äpfel ( nach dem Entkernen)

250 ml Wasser

Zimt nach Belieben

Bittermandelaroma nach Belieben 

Zuerst schneidet man die gewaschenen und entkernten Äpfel klein und läßt sie dann mit dem Wasser für etwa 10 Minuten leicht köcheln. Zum Schluß gibt man Zimt nach Belieben dazu, ich nahm etwa einen halben Teelöffel.  Danach läßt man die Masse abkühlen.

 Unter die abgekühlte Masse rührt man nun den Sirup Zucker, bis dieser sich aufgelöst hat. Das ganze abdecken und bei Raumtemperatur über Nacht stehen lassen. Am nächsten Morgen gab ich die Masse dann wieder ins das Safttuch und ließ es in einem Sieb, das ich über eine Schüssel gelegt hatte abtropfen. 


Den Sirup habe ich dann nochmal kurz aufgekocht und etwas Bittermandelaroma hinzugegeben, ehe ich ihn in die heiß ausgespülte Flasche gefüllt hab.

Dieser Sirup passt sehr gut in Tee oder als Dessert ganz simpel mit etwas Vanilleis, ein paar Nüssen und dann den Sirup darüber.

Vielen Dank an Diamant für das kostenlose Testpaket.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen