Herzlich Willkommen

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Testblog,

ich teste hier viele Dinge für Familie und Kind auf Herz und Nieren. Ich bin dabei wirklich sehr kritisch und nehme alles genau unter die Lupe. So könnt ihr sicher sein, das mein Testurteil wirklich aussagekräftig ist.
Ich veranstalte auch regelmäßig Gewinnspiele und suche auch ab und an Mittester für meine Testprodukte.
Auch gibt es ab und an leckere Rezepte, die ich mit euch teilen möchte. Entweder poste ich diese für euch einzeln oder in den Testberichten gibt es auch immer leckeres zu lesen.
Ich hoffe euch gefällt mein Blog und ich wünsche Euch viel Spaß auf meiner Seite

Mittwoch, 23. September 2015

Winterbrot - backdeinbrot

Habt ihr schon mal Brot selbst gebacken ?

Also ich mache das ja total gerne, es gibt ja nichts besseres als ein frisch gebackenes Brot, am besten noch lauwarm vom Backen. Manchmal habe ich aber keine Lust mir erst alle Zutaten zusammen zu suchen und greife dann auch schon mal auf Backmischungen zurück.Wichtig ist mir hierbei, das die Zutaten überschaubar sind, keine unnötigen Stoffe enthalten sind und es wenn möglich Bio ist. So bin ich auf backdeinbrot gestoßen, welche mir auf meine Anfrage hin ein kleines Testpaket haben zukommen lassen.

Im Shop von backdeinbrot kann mich sich sein individuelles Brot ganz nach seinen Wünschen zusammenstellen. Man wählt zuerst aus verschiedenen Mehlsorten bis zu zwei Mehle für ein Brot, kann diese dann mit bis zu 4 Saaten verfeinern und entscheidet sich dann noch für einen Sauerteig nach Wahl. Standardmäßig kommen dann noch Salz, Hefe und Brotgewürz dazu. Der Mischung kann man dann sogar noch seinen Wunschnamen geben und sie für den nächsten Einkauf abspeichern. Insgesamt gibt es über 50 Millionen  verschiedene Kombis. Wem das allerdings zu aufwendig ist, wobei es wirklich schnell geht, kann im Shop aber auch schon fertige Brotmischungen kaufen, desweiteren Pizzamehle, glutenfreie Mischungen sowie Zubehör zum Brotbacken.

Alle Produkte sind zu 100 % aus ökologischem Anbau. Auf der Packung befindet sich das vollständige Rezept für das jeweilige Brot man muss nur noch Wasser hinzufügen. Es werden keine Zusätze oder Backhilfsmittel verwendet. Hergestellt werden die Mischungen von der Kunstmühle Hofmeir, einer Handwerksmühle im Familienbesitz in Oberbayern.


Für meine Vorstellung habe ich erhalten: 

1 x Mischung "Gesund und Anders"
1 x Mischung "Winterbrot"
1 x Brotbox
1 x Teigschaber

Das "Gesund und Anders" Brot hatte ich euch ja schon vorgestellt, so das heute nun das "Winterbrot" an der Reihe ist.


Als erstes gab   ich die Mehlmischung in die Schüssel und fügte dann  die beiden in der Tüte enthaltenen Tütchen mit der Trockenhefe und dem Brotgewürz dazu. Zuvor habe ich schon 350 ml lauwarmes Wasser bereit gestellt und gab dieses dann nach und nach dazu. Das ganze habe ich dann auf Stufe 1von  meiner Küchenmaschine etwa 10 min gut  durchgekneten lassen . Da der Teig doch  noch etwas zu krümelig war, gab ich aber noch etwas mehr Wasser ( etwa 50 ml) dazu, bis er klebrig und glänzend war.


Nun habe ich den Teig  zu einer Kugel geformt und auf ein Backblech  gelegt, mit einem feuchten Küchentuch abgedeckt und auf dem warmen Küchenschrank etwa für 30 min. gehen lassen.


Der Teig ist dadurch schön aufgegangen und hat an Volumen gewonnen.


Danach habe ich den Teig diesmal  in eine runde Form  gegeben und nochmals abgedeckt für etwa 20 min ruhen lassen. In dieser Zeit habe ich den Backofen schon mal auf 220 Grad Umluft vorgeheizt.  Nach dem Gehen habe ich die Form auf ein Backblech gesetzt und eine feuerfeste Tasse  mit Wasser dazugestellt und das Ganze in den Ofen gegeben. Das Brot backt man dann erst etwa 10 - 15 Minuten bei 220 Grad, dann schaltet man den Ofen auf 180 Grad runter und läßt es weitere 35 - 45 Minuten backen. Falls man Angst hat, das es zu dunkel wird, einfach mit Alufolie abdecken. Das Brot ist fertig, wenn man auf die Unterseite klopft und es hohl klingt. 


Nach dem Backen das Brot dann aus der Form lösen und auf einem Gitter abkühlen lassen, das sich keine Feuchtigkeit bildet.


Am nächsten Morgen gab es dann frisch gebackenes Brot für die Ganze Familie. Es schmeckt sehr gut. Die Körner und die Gewürze schmeckte man gut heraus, aber sie waren nicht zu aufdringlich. So das man das Brot sowohl herzhaft, als auch süß genießen kann. Mausi meinte noch ganz stolz zu mir, das sie ihrer Kindergärtnerin erzählen wird, das Mama das Brot selbst gebacken hat. Da geht einem doch das Herz auf.

Wenn ihr im Shop bestellt dann betragen die Versandkosten lediglich 3,90 Euro und entfallen ab einem Bestellwert von 50 Euro. Geliefert wird mit DHL. Bezahlen könnt ihr entweder via Paypal oder Vorkasse und wer in der Nähe wohnt kann sich seine Produkte gerne auch selbst abholen und in bar bezahlen.

Vielen Dank an backdeinbrot für die Zusendung des kostenlosen Testproduktes

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen