Herzlich Willkommen

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Testblog,

ich teste hier viele Dinge für Familie und Kind auf Herz und Nieren. Ich bin dabei wirklich sehr kritisch und nehme alles genau unter die Lupe. So könnt ihr sicher sein, das mein Testurteil wirklich aussagekräftig ist.
Ich veranstalte auch regelmäßig Gewinnspiele und suche auch ab und an Mittester für meine Testprodukte.
Auch gibt es ab und an leckere Rezepte, die ich mit euch teilen möchte. Entweder poste ich diese für euch einzeln oder in den Testberichten gibt es auch immer leckeres zu lesen.
Ich hoffe euch gefällt mein Blog und ich wünsche Euch viel Spaß auf meiner Seite

Mittwoch, 26. August 2015

Dr. Oetker kleine Kuchen - Kjero

Über die Plattform von Kjero durften wir die kleinen Kuchen von dr. Oetker testen, für welche ich mich beworben hatte. Die kleinen Kuchen sind nämlich praktischerweise einzeln verpackt und somit auch super für unterwegs geeignet. Laut Audruck der Packung schmecken sie wie selbstgebacken. Ob wir das auch so empfunden habe, erzähle ich euch später.


Unser kostenloses Testpaket enthielt folgendes:

4 x kleine Kuchen Schoko

1 x kleine Kuchen Zitrone 

1 x kleine Kuchen Marmor

je Packung sind 4 kleine, einzeln verpackte Kuchen enthalten.


Zuerst verkosteten wir die Sorte Schoko, denn hiervon war am meisten im Paket. Ich hätte es schöner gefunden, wenn je Sorte zwei Packungen im Testpaket enthalten gewesen wären, denn genau die Schokosorte war nun nicht unbedingt unser Favorit. Er war zwar fluffig und auch schokoladig, man schmeckte jedoch deutlich heraus, das es sich um ein Fertigprodukt handelt. Auch kann ich die Sorte für unterwegs nur bedingt empfehlen. Als Erwachsener hat man den Kuchen mit zwei Bissen im Mund. Bei Kindern sieht das allerdings anders aus und gibt eine große Sauerei. Daher würde ich diese Sorte nur zu Hause verspeisen. Immerhin eine tolle Alternative, falls sich überraschend Kaffeebesuch ankündigt und man keine Zeit mehr zum richtigen Backen hat.


Als nächstes testeten wir die anderen beiden Sorten. Geschmacklich gab es hier ein unentschieden. Sowohl Zitrone als auch Marmor schmeckten uns sehr gut. Die Zitrone ist ebenfalls fluffig, leicht und schmeckt angenehm nach Zitrone. Sie kommt dem Geschmack nach selbst gebacken auch schon näher. Zudem eignet sich diese Sorte auch super zum Mitnehmen, da sie am wenigsten Saurei macht. So hatte Mausi auch einen als kleinen Nachtisch im Kindergarten dabei. Wir hatten die restlichen 2 Kuchen Zitrone mit in den Zoo genommen und Mausi hat ihn gegessen ohne sich dabei einzusauen, was bei den anderen Sorten definitiv der Fall gewesen wäre. 


Die Sorte Marmor ist mein heimlicher Favorit, da diese kleinen Kuchen mit Schokolade überzogen nicht und nicht so "nackig" wie die anderen beiden Sorten. Geschmacklich kommt sie fast an selbstgebackenen Kuchen heran, was ich sehr toll finde. Auch diese Sorte finde ich allerdings unterwegs nur bedingt gut, da sie eben mit der Schokoglasur schnell für schmutzige Finger sorgt. Aber fürs Kaffeekränzchen auf jeden Fall super und total lecker.

Fazit:

Wir haben nun alle Sorten der Dr. Oetker kleinen Kuchen durchgetestet. Uns haben alle 3 Sorten geschmeckt. Zitrone und Marmor waren hierbei unentschieden auf Platz 1, gefolgt von der Schokovariante. Bei dieser schmeckte man meiner Meinung nach einfach am meisten heraus, das es sich um ein Fertigprodukt handelt. Für unterwegs sind die einzeln verpackten Kuchen eine tolle Idee, jedoch empfehle ich gerade bei kleinen Kindern hier nur auf die Sorte Zitrone zurückzugreifen, da die Kuchen doch recht schnell krümeln. Die anderen beiden Sorten, sowie natürlich auch Zitrone eignen sich für eine spontane Kaffeerunde oder auch mal als kleinen Snack zwischendurch, als Nachtisch oder den süßen Hunger am Abend.

Vielen Dank an Kjero und Dr.Oetker für das Zusenden der kostenlose Testprodukte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen