Herzlich Willkommen

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Testblog,

ich teste hier viele Dinge für Familie und Kind auf Herz und Nieren. Ich bin dabei wirklich sehr kritisch und nehme alles genau unter die Lupe. So könnt ihr sicher sein, das mein Testurteil wirklich aussagekräftig ist.
Ich veranstalte auch regelmäßig Gewinnspiele und suche auch ab und an Mittester für meine Testprodukte.
Auch gibt es ab und an leckere Rezepte, die ich mit euch teilen möchte. Entweder poste ich diese für euch einzeln oder in den Testberichten gibt es auch immer leckeres zu lesen.
Ich hoffe euch gefällt mein Blog und ich wünsche Euch viel Spaß auf meiner Seite

Montag, 22. Juni 2015

MyCouchbox Erfahrungsbericht

Heute stelle ich euch noch einmal die MyCouchbox vor. Ihr wißt ja, diese hatte ich Anfang des Jahres getestet und dann auch bis vor Kurzem abonniert. Nur darf ich sie im Rahmen einer Testkampagne noch einmal vorstellen. Dazu habe ich vor einigen Tagen die Maiausgabe erhalten, die ich zwar schon hatte, aber da wir in der Zwischenzeit schon genascht haben, kann ich euch nun mehr zu den Produkten sagen.

Was ist die MyCouchbox ?

Die MyCouchbox ist eine Box, die einmal im Monat erscheint und dies bereits seit Januar 2014. Hier startete das junge Unternehmen mit seiner ersten Box. Wie der Name schon sagt handelt es sich bei der MyCouchbox um eine Box, die man abends gemütlich vor dem Fernseher vernaschen kann. Egal ob allein, mit der Familie oder mit Freunden die  Süßigkeiten und Knabbereien sorgen immer aufs Neue für Genuss.  In dieser Snackbox erwarten einen jeden Monat immer neue Überraschungen  von bekannten als auch noch neuen Firmen. Der Inhalt bleibt bis zum Versand der jeweiligen Boxen geheim. Enthalten sein können Knabberartikel, Schokolade, Fruchtgummi oder auch mal Getränke.


Man bekommt hier optisch schon eine tolle Box. Diese läßt sich nämlich praktisch Öffnen und wenn man sich was Leckeres rausgenommen hat auch wieder verschließen. Hat man alles aufgefuttert, kann man sie so noch anderweitig benutzen. Oben und an den Seiten ist jeweils das Logo der MyCouchbox angebracht, die Unterseite ist mit einer gemütliche Grafik die aus Fernsehern, Kerzen, Süßwaren, Kissen etc besteht und so zum auf dem Sofa flätzen einlädt.  Sehr witzig ist auch der Aufdruck auf dem Deckel der Box " Vorsicht Lecker! Keine Hitze. Keine Belastung. Sei lieb zu mir" Da musste ich schon etwas schmunzeln, eine geniale Idee.
Und hier kommt nun der Inhalt der Maiausgabe:


  • Dr. Antonio Martins Coco Kid´s (0,99 Euro) vegetarisch, laktosefrei, glutenfrei, vegan, zuckerfrei. Hierbei handelt es sich um Kokossaft mit Banane. Hatten wir direkt in den Kühlschrank gelegt und etwas später dann getrunken. Sowohl meine Mädels als auch ich, fanden den Drink sehr lecker. Dazu noch in Bio-Qualität fanden wir super.
  • Kuchenmeister Schoko Pilze (1,59 Euro) vegetarisch. Kekse in Form eines Pilzes mit Schokolade überzogen. Dieses Produkt sah ich kürzlich schon mal in einer Vorschau und war von der Idee schon begeistert von daher freue ich mich sehr darüber.S ie schmecken wirklich sehr gut und eignen sich auch super als Dekoration auf Kuchen, Muffins oder Desserts.
  • Samba Buts Big Boxx Durcheinander süß & salzig ( 4,49 Euro) vegetarisch, glutenfrei. Eine bunte Mischung aus gesalzenen Nüssen sowie von Schokolade überzogenen Rosinen und Cranberries. Solche ich nenne sie mal Studentenfuttermischungen sind leider gar nicht mein Fall. Dies dachte ich, bis ich die Packung geöffnet hatte und mir eine Portion rausgenommen habe. Die Mischung aus süß und salzig harmoniert wunderbar und obwohl ich sonst keine Rosinen esse, mit Schoki überzogen sind sie lecker. Mit 250 Gramm Inhalt ist die wiederverschließbare Box zudem sehr ergiebig.
  • Seeberger Ananas ungezuckert (3,29 Euro) laktosefrei, vegetartisch, glutenfrei, vegan. Mit Trockenfrüchten kann man  mich nicht sehr begeistern und ich war eigentlich froh, das ich die ganzen gesammelten Packungen aus diversen vorigen Boxen endlich aufgebracht bzw verschenkt hatte. Meine Kinder essen Trockenobst ab und an mal ganz gerne, jedoch Ananas mögen beide nicht, weder frisch, aus der Dose oder eben getrocknet.
  • SCHO-KA-KOLA Exotic Mix  ( 2,95 Euro) vegetarisch, glutenfrei. Eigentlich, bs auf andere Früchte,  fast das identische Produkt nur einer anderen Marke. Nussfruchtmischung mit getrockneten Ananas, Papaya, Mangos und Guaven,  Erdnüssen, Mandeln, Kokosraspeln und Zartbitterschokolade. Eigentlich hätte ich die Tüte noch nicht geöffnet, da ich erst die andere Mischung leer machen wollte, da das MHD jedoch nur bis Ende Juni ist, habe ich sie soeben geöffnet und die Mischung ist ebenfalls sehr lecker.
  • Kägi fret Schokoladenwaffel ( 2,99 Euro) vegetarisch.  Schokoladenwaffeln in der Schweiz hergestellt. Kenne ich bisher noch nicht, aber wird uns sicher schmecken.
  • Eichetti Mr. Blubber Brause-Glückstaler (0,29 Euro) glutenfrei, laktosefrei. Brause mögen wir sehr gerne. Allerdings finde ich den Preis für den einzelnen Taler doch sehr hoch angesetzt.
  • Sulà Klickbox Bonbons Rhabarber Vanille und Espresso ( je 0,99 Euro) vegetarisch, glutenfrei, zuckerfrei. Bonbons naschen wir eher selten und die beiden Geschmacksrichtungen sind auch wieder gar nicht mein Fall und habe diese somit verschenkt.
  • Toffeebreak ( 0,49 Euro) vegetarisch. Wieder etwas das mir sehr gut schmecken wird. Schokoriegel mit Sahne zubereitet und einen Kern aus knuspriger Toffeefüllung dazu hergestellt aus natürlichen und nachhaltigen Zutaten.
  • Dr. Oetker kleiner Rührkuchen Schoko und Zitrone ( je 0,59 Euro) vegetarisch. Ich greife ja eher selten zu fertigem Kuchen und backe lieber selbst. Die beiden kleinen Kuchen wirds mal zum Kaffee dazu geben, mal sehen wie sie schmecken. Von den Kuchen haben wir nicht viel abbekommen, denn Mausi hat sich diese sofort unter den Nagel gerissen. Ich durfte von jeder Sorte einen kleinen Haps probieren. Die Zitronenvariante schmeckte mir zu künstlich nach Zitrone, die Schokovariante war jedoch lecker und schön schokoladig. Mausi hatten beiden Kuchen geschmeckt und hatte sie ratzfatz verputzt. 
Dieses Mal enthält die Box Produkte im Wert von etwa 20,24 Euro, was den Kaufpreis des Abos um mehr als das Doppelte übersteigt. Ein weiterer positiver Punkt ist, das auf dem Beileger die einzelnen Produkte gekennzeichnet sind, ob diese  vegetarisch, vegan, laktose- und glutenfrei sind. So hat man im Falle eines Falles gleich den Überblick darüber und muss nicht erst lange Zutatenlisten durchschauen. 

Erwerben könnt ihr die Box entweder einmalig für 11,99 Euro oder im monatlichen Abo für 9,99 Euro inklusive Versandkosten. Für den Preis auch  toll als Einstieg in die Aboboxenwelt oder für den kleinen Geldbeutel, wenn man keine 20, 30 oder 40 Euro pro Box ausgeben möchte.  Geliefert wird die Box dann jeweils am Anfang eines Monats. Zum Bestellen hat man also einen ganzen Monat Zeit. Bezahlen könnt ihr dabei via Lastschrift ( Sepa) oder wenn man die Einmalbox bestellt zusätzlich noch via Sofortüberweisung. Mich würde es freuen, wenn in naher Zukunft hier noch Paypal als Möglichkeit angeboten wird. Die Box wird dann direkt aus Stuttgart entweder via Dhl oder wie in meinem Fall per GLS geliefert.Ein weiteres Highlight, man kann seine monatlichen Boxen in seinem Konto bewerten und bekommt dafür je Produkt einen Couchpunkt. Hat man 30 dieser Punkte gesammelt, dann gibts es eine Extrabox gratis, die Luckypost.

Wie findet ihr diese Box? Wäre sie etwas für Euch ?

*sponsored post

1 Kommentar: