Herzlich Willkommen

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Testblog,

ich teste hier viele Dinge für Familie und Kind auf Herz und Nieren. Ich bin dabei wirklich sehr kritisch und nehme alles genau unter die Lupe. So könnt ihr sicher sein, das mein Testurteil wirklich aussagekräftig ist.
Ich veranstalte auch regelmäßig Gewinnspiele und suche auch ab und an Mittester für meine Testprodukte.
Auch gibt es ab und an leckere Rezepte, die ich mit euch teilen möchte. Entweder poste ich diese für euch einzeln oder in den Testberichten gibt es auch immer leckeres zu lesen.
Ich hoffe euch gefällt mein Blog und ich wünsche Euch viel Spaß auf meiner Seite

Mittwoch, 19. November 2014

Backbox von brandnooz

Nachdem der Termin für die Auslieferung zweimal verschoben wurde,
kam heute nach langem Warten endlich die ersehnte Backbox von brandnooz an.


Bei dieser Tehmenbox dreht sich wie der Name schon sagt,
alles ums Backen, also daher passend für die kommende Weihnachtszeit.

Und hier der Inhalt der Backbox:


  • Juchem Backmischung ( 1,95 Euro) ich erhielt die Sorte Chai-Cupcakes, worüber ich mich sehr gefreut habe, da ich ein absoluter Chailatte Fan bin. Alternativ wäre in der Box auch noch die Backmischung für Scones gewesen.
  • Köllnflocken & Schoko ( 1,99 Euro), hätte es auch in  den Sorten Frucht oder Krokant in der Box gegeben. Da ich diese 3 Sorten alle schon mal testen durfte, war Schoko damals schon mein Favorit, so das ich auch hier Glück hatte. Ob ich mit dem Müsli backen werde weiß ich aber noch nicht.
  •  Goldpuder Premium ( 1,79 Euro) Auch hier erhielt ich wieder das Produkt das mir mehr zusagt nämlich das Mehl für Mürbe- und Plätzchenteig, alternativ hat es auch Mehl für Hefeteig in der Box gegeben. Da auf der Packung auch gleich ein Rezept dabei ist, werde ich am Wochenende falls ich meinen Schweinehund überwinden kann, die erste Ladung Butterplätzchen backen.
  • Nevella Stevia ( 4,99 Euro) kristalline Streusüße. Stevia wollte ich schon lange mal ausprobieren, so das ich mich über das Produkte gefreut habe. Werde ich dann gleich bei den Butterplätzchen verwenden und bin gespannt, ob man den Unterschied schmeckt oder nicht.
  •  Sojola Streichfett ( 1,49 Euro) Hier erhielt man gleich zwei Packungen. Auch dieses Produkt durfte ich im Rahmen eines Produkttestes schon kennenlernen. Als Brotaufstrich konnte es mich geschmacklich leider nicht überzeugen, aber ich hoffe das die Plätzchen damit trotzdem schmecken.
  • Ovomaltine Schokolade ( 2,49 Euro) diese werde ich wohl nicht zum Backen verwenden, sondern eher so vernichten, wenn ich ehrlich bin. Für mich hätte es die Schokolade in der Box nicht unbedingt gebraucht, dafür lieber eine Glasur.
  •  Hellmi Invertzuckercreme ( 1,39 Euro) ein mir vollkommen unbekanntes Produkt. Mischung aus Zucker und Blütenhonig klingt sehr süß, zudem ist Honig nicht unbedingt mein Fall. Als Aufstrich und zum Backen zu verwenden. Ich werde mal Tante Google fragen, wie man es beim Backen einsetzt, denn als Aufstrich kommt es nicht in Frage.
  • Jules Mum, Fruity & Sweet (keine Preisangabe) Hier habe ich mich echt gefragt, wozu das in einer Backbox gut sein soll. Das ich mir die Kante gebe wenn das Rezept nicht gelungen oder die Plätzchen verbrannt sind? Auf dem Flyer wird zwar auf Backideen mit Sekt hingewiesen, jedoch fällt das bei zwei Kindern sowieso flach. Meiner Meinung auch wieder unnötig.

 Die Produkte der Backbox haben somit einen Gesamtwert von  17,58 Euro ohne den Sekt, was den Preis von 9,99 Euro fast ums Doppelte übersteigt. Ich bin mit der Box soweit zufrieden, nur den Sekt hätte ich nicht wirklich gebraucht. Was mir fehlt sind aber eine tolle Glasur oder etwas zum Plätzchen dekorieren. Toll finde ich das man mit dem Mehl, dem Stevia und dem Streichfett direkt das angegebene Rezept auf der Mehltüte zubereiten kann und nicht noch extra was dazu benötigt.

So und warte ich auf meine Genießerbox  und hoffe das diese mich morgen erreicht. Natürlich werde ich euch gleich davon berichten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen