Herzlich Willkommen

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Testblog,

ich teste hier viele Dinge für Familie und Kind auf Herz und Nieren. Ich bin dabei wirklich sehr kritisch und nehme alles genau unter die Lupe. So könnt ihr sicher sein, das mein Testurteil wirklich aussagekräftig ist.
Ich veranstalte auch regelmäßig Gewinnspiele und suche auch ab und an Mittester für meine Testprodukte.
Auch gibt es ab und an leckere Rezepte, die ich mit euch teilen möchte. Entweder poste ich diese für euch einzeln oder in den Testberichten gibt es auch immer leckeres zu lesen.
Ich hoffe euch gefällt mein Blog und ich wünsche Euch viel Spaß auf meiner Seite

Mittwoch, 21. Januar 2015

Ladycup im Vergleich

Vor eingen Monaten hatte ich euch ja schon von der Ladycup, der neuen Art der Montshygiene berichtet. Nach dem ich diesen getestet habe, war ich so begeistert davon, das ich komplett darauf umgestiegen bin. Für meinen Test hatte ich ja die größere Größe also L gewählt. Aber da diese nie mehr als halb voll war, auch nicht an den stärkeren Tagen der Periode habe ich mir noch ein weiteres Modell in der kleineren Größe S geholt.


Auch diesmal habe ich mich wieder für einen meiner Lieblingsfarben entschieden, einen Lavendelton. Auf dem Bild seht ihr das er im Vergleich zu lila etwas heller ist. Auch diese Tasse kam wieder in einem total süßen Aufbewahrungsbeutelchen, der ja bei jeder Tasse ein anderes farblich passendes  Motiv hat. 


Wie ihr sehen könnt ist die Ladycup in Größe S (rechts) deutlich kleiner im Durchmesser und auch etwas kürzer vom Behälter her. Lediglich der Stiel ist etwas länger als bei der großen Cup. Am Anfang habe ich noch während meiner Periode zwischen den beiden Tassen gewechselt und die größere an den stärkeren Tagen oder für die Nacht benutzt. Aber da sie auch da nie ganz voll wurde, trotz das ich sie nur bei jedem 2. Toilettengang wechselte bzw nachts für 8-9 Stunden trug. So wechselte ich letzendlich nach 2 Monaten des Variierens dann komplett auf die kleine Cup um. Für mich reicht diese vollkommen. Das Tragegefühl ist aufgrund, das sie kleiner ist sogar noch angenehmer als bei der großen Cup, man spürt sie ebenfalls nicht. Lediglich der längere Stiel hat mich etwas gedtört und diesen empfand ich leicht als unangenehm. Aber dies ist ja überhaupt kein Problem, denn diesen kann man einfach etwas kürzen, so wie man sich am wohlsten damit fühlt. Binden und Tampons gehören für micn der Vergangenheit an, nur auf Slipeinlagen greife ich zurück. Auch wenn noch nie etwas danebenging, aber es gibt einem ein sicheres Gefühl.

Und wie findet ihr diese Alternative ?

Wäre das auch etwas für euch ?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen