Herzlich Willkommen

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Testblog,

ich teste hier viele Dinge für Familie und Kind auf Herz und Nieren. Ich bin dabei wirklich sehr kritisch und nehme alles genau unter die Lupe. So könnt ihr sicher sein, das mein Testurteil wirklich aussagekräftig ist.
Ich veranstalte auch regelmäßig Gewinnspiele und suche auch ab und an Mittester für meine Testprodukte.
Auch gibt es ab und an leckere Rezepte, die ich mit euch teilen möchte. Entweder poste ich diese für euch einzeln oder in den Testberichten gibt es auch immer leckeres zu lesen.
Ich hoffe euch gefällt mein Blog und ich wünsche Euch viel Spaß auf meiner Seite

Dienstag, 16. Juli 2013

nip Kids cup

Vor kurzem bekam ich eine nette Anfrage von

 nip

ob ich denn Lust hätte, den Kids cup zu testen . Da wir immer noch auf der Such nach der optimalen Trinkflasche für Mausi sind, nahm ich das Angebot sehr gerne an.

 Schon wenige Tage später errreichte uns das Päckchen mit dem Kids cup in einem schönen fliederton, sowie jede Menge Infomaterial über nip. 

Die Flasche hat ein tolles Design mit einer Prinzessin und einem Einhorn Motiv, wie geschaffen für kleine Prinzessinnen. Es gibt aber natürlich auch für Jungs eine Variante in blau mit einem Astronauten darauf.

Das Fassungsvermögen beträgt 330 ml, was ich als sehr gut empfinde, denn gerade jetzt im Sommer, wenn man draußen unterwegs ist, sind kleinere Flaschen doch sehr schnell leer. Die Flasche ist leich und robust und durch die tailierte Form, kann unsere Maus sie sehr gut greifen und halten. Praktisch ist auch der mitgelieferte Clip, so kann man die Flasche unterwegs einfach am Buggy, Kinderwagen oder am Riemen der Hand- bzw Wickeltasche befestigen. Somit ist sie schnell griffbereit aber ist nicht im Weg, sondern sauber und sicher verstaut. Der Kids cup hat einen auslaufsicheren Push-Pull Aufsatz, der auch noch einmal extra ummantelt ist, um die Zähne zu schützen. Der Kids cup ist geeignet für Kinder ab etwa 18 Monaten. Natürlich ist die Flasche 100 % BPA-Frei, sowie in Deutschland hergestellt.
Hier sieht man sehr gut die einzelnen Teile der Flasche. Korpus, Ventil, Deckel und Trageclip kann man dadurch sehr gut reinigen und die Flasche läßt sich kinderleicht wieder zusammen- oder auseinanderbauen.  Da die Flasche auslaufsicher ist, könnte man sogar komplett auf den Deckel verzichten. Wir haben unseren bereits in der Schublade verstaut und nehmen nur die Flasche mit dem Clip mit. 

Testergebnis:

Unsere Maus hatte bisher noch keine Erfahrungen mit dem Trinken aus so einem Push-Pull Aufsatz. So hat sie erst mal ein wenig seltsam geguckt als ich ihr die Flasche in die Hand gedrückt habe. Aber nach kurzem Begutachten und Ausprobieren hat es dann nach ein paar Minuten super funktioniert. Da wir an diesem Tag auch noch Termine außerhalb hatten, beschloß ich die Flasche hirefür gleich mitzunehmen und dem Härtetest zu unterziehen. Der Kids cup hat aber ohne Probleme bestanden. Die Flasche hatte ich den ganzen Tag über in der Flaschenhalterung unseres Sportwagens und bei anderen Flaschen kommt es da durchaus schonmal vor, das etwas überschwappt und dann in der Aussparung für die Flasche alles nass ist. Dies war hier überhaupt nicht der Fall, obwohl der Weg zum Bahnhof bei uns uns sehr holprig ist. Auch die Zugfahrt, sowie Straßenbahn und Bus führte nicht zu einer Überschwemmung. Wenn meine Maus Durst hatte, reichte ich ihr die Flasche und sie konnte sie ohne  Probleme öffnen und wieder schließen. Ab und zu vergaß sie das Schließen zwar mal und dann lief etwas heraus, aber da sie nur Wasser trinkt, ist dies ja auch nicht so schlimm. Mittlerweile haben wir aber auch damit keine Probleme mehr und der Kids cup ist ein fester Bestandteil in unserem Haushalt geworden. 

Also wir können den Kids cup von nip bedenkenlos weiterempfehlen.

Wer mehr über nip oder die Produkte erfahren möchte, kann dies auch gerne auf der Facebookseite von nip machen. Hier finden auch immer wieder tolle Aktionen und Gewinnspiele statt und man bekommt Infos über die neusten Produkte.

Vielen Dank an nip für die Zusendung des Testproduktes

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen