Herzlich Willkommen

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Testblog,

ich teste hier viele Dinge für Familie und Kind auf Herz und Nieren. Ich bin dabei wirklich sehr kritisch und nehme alles genau unter die Lupe. So könnt ihr sicher sein, das mein Testurteil wirklich aussagekräftig ist.
Ich veranstalte auch regelmäßig Gewinnspiele und suche auch ab und an Mittester für meine Testprodukte.
Auch gibt es ab und an leckere Rezepte, die ich mit euch teilen möchte. Entweder poste ich diese für euch einzeln oder in den Testberichten gibt es auch immer leckeres zu lesen.
Ich hoffe euch gefällt mein Blog und ich wünsche Euch viel Spaß auf meiner Seite

Montag, 14. Januar 2013

Build-a-Bear

Kürzlich habe ich euch ja geschrieben, das ich in Nürnberg unterwegs war. Und diese junge Dame war unter anderem auch ein Grund dafür. Ich durfte mir bei Build a Bear einen Bären meiner Wahl aussuchen.

Ich entschied mich für die Filiale in Nürnberg und wußte ehrlich gesagt nicht, was alles auf mich zukommen würde. Eigentlich hatte ich schon im Onlineshop meinen Favoriten den Brombär  ausgewählt, doch leider gab es diesen nicht in der Filiale. Also entschied ich mich für diesen Bären, der den Namen Champ trägt. Mir hat dieses Modell besonders gefallen, da er an verschiedenen Stellen Flicken hat unter anderem auch ein lilanes Herz, wie ihr wiß meiner Lieblingsfarbe.

Als ich mir das Modell ausgesucht hatte, bestand dieser nur aus Kopf und der Rest war eine leere Hülle. Die sehr freundliche, junge Dame, die mich bediente ging nun mit mir zu einem großen Glaskasten indem das Füllmaterial für die Bären wild herumgewirbelt wurde. Ich durfte dann meinen Bären selbst befüllen. Die Dame hielt den Bären an eine Art Rohr, wo die Füllmasse mittels Luft rausgepustet wurde. Ich durfte dann das Pedal bedienen, womi dieser Vorgang gestartet wird. Nachdem mein Bär die gewünschte Füllmenge erreicht hatte, durfte ich mir ein kleines Herz aus Stoff aussuchen. Dieses musste ich nun zwischen meinen Händen reiben, bis es heiß wurde.Dann wurde das Herz in den Bären eingesetzt und die Dame nähte ihn zu. Dann verschloß sie ihn mit den 5 magischen Knoten. Währenddessen sollte ich eine Art Tanz aufführen. Dies lehnte ich jedoch lachend ab. Nun wurde ich gefragt, ob denn mein Bär ein Junge oder Mädchen sein sollte und ob ich schon einen Namen weiß. Ich war im ersten Moment etwas perplex und sagte dann das ich ein Mädchen möchte. Sie gab mir meinen Bären und wir gingen nebenan zu einer Art Waschtisch. Dort musste ich wieder ein Pedal bedienen und bekam eine Bürste in die Hand gedrpckt. Durch das Pedal kam Luft aus einer Art Dusche und ich mussten den Bären mit der Bürste reinigen. Dann setzte die Dame ihn in einen Korb und wir gingen weiter um "Bärbel" wie ich sie nun nenne eine Geburtsurkunde zu erstellen.

Und dies sind ihre Daten:

Geburtsdatum: 22.12.2012
Voller Name: Bärbel
Größe: 41 Zentimeter
Gewicht: 249 Gramm
Fellfarbe: Hellbraun
Augenfarbe: Schwarz
Gehört zu: meiner Maus

Da Bärbel an diesem Tag ja Geburtstag hatte, durfte ich mir noch zwei Schleifchen aussuchen, die ich ihr an die Ohren stecken durfte. Ich entschied mich typisch Mädchen für pink.

Zum Schluß durfte Bärbel in ihr eigenes Haus ziehen. Dieses wurde von der Dame in die Luft geworfen und ich musste dann pusten und auf magische Weise wurde aus dem zusammengeklappten Karton das Bärenhaus. Dieses hat Fenster und auch die Tür kann man Öffnen, so das Kinder auch nach dem Transport des Bären gut damit spielen können.

Ich bin von dieser Idee absolut begeistert. Gerade für Kinder ist sowas ein absolutes Highlight.

Der Bär hat einen Preis von 26,90 Euro, was ich angesichts der Größe und Qualität vollkommen angemessen finde. 

Es gibt auch einen Onlineshop von Build-a-Bear aber ich würde jedem empfehlen, sich dieses Erlebnis in der Filiale nicht entgehen zu lassen.Die Filialen gibt es mittlerweile in vielen Städten. Dieses Erlebnis  hat sehr viel Spaß gemacht und läßt mich auch heute noch darüber schmunzeln. Und gerade, wenn man Kinder hat lohnt sich der Besuch in einer der Filialen wirklich.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Build-a-Bear das ich testen durfte
und auch bei der netten, jungen Dame die mich in der Filiale Nürnberg so toll bedient hat.


Kommentare:

  1. das ist ja ein niedliches Bärchen :)

    AntwortenLöschen
  2. Du wurdest von mir getagged ;-)

    schau mal hier um näheres zu erfahren:
    http://queenofhome.wordpress.com/2013/01/14/mich-hat-es-erwischt/

    liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Hallo der ist ja süß wir waren am Freitag auch im Shop und haben einen süßen Hund zum Leben erweckt vielleicht magst du ja mal gucken kommnen? :-) Liebe Grüße und tollen Wochenstart
    Sandra
    www.itfy.blogspot.de

    AntwortenLöschen