Herzlich Willkommen

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Testblog,

ich teste hier viele Dinge für Familie und Kind auf Herz und Nieren. Ich bin dabei wirklich sehr kritisch und nehme alles genau unter die Lupe. So könnt ihr sicher sein, das mein Testurteil wirklich aussagekräftig ist.
Ich veranstalte auch regelmäßig Gewinnspiele und suche auch ab und an Mittester für meine Testprodukte.
Auch gibt es ab und an leckere Rezepte, die ich mit euch teilen möchte. Entweder poste ich diese für euch einzeln oder in den Testberichten gibt es auch immer leckeres zu lesen.
Ich hoffe euch gefällt mein Blog und ich wünsche Euch viel Spaß auf meiner Seite

Dienstag, 5. Dezember 2017

Zait Olivenöl

Werbung

Herrlich dieses Bild, oder?
 Da hat man direkt das Gefühl der Sonne auf der Haut, die leichte Brise des Meeres in den Haaren und den mediteranen Duft des Südens in der Nase. 

Mit Sonne sieht es in diesen trüben Tagen ja eher mau aus und auch die leichte Brise ist bei uns eher ein kräftiger Herbstwind, aber mit dem Duft des Südens kann ich euch dann doch dienen.

Quelle: zait.de

Denn ich bekam kürzlich eine Anfrage, ob ich denn Interesse hätte das frische Olivenöl von zait vorzustellen. Und Öl brauche ich sowieso immer und da ich hierbei auch immer auf hochwertige Öle achte, nahm ich dieses Angebot gerne an.

Wenige Tage später erreichte mich dann auch schon eine Flasche des frischen Olivenöls. Dieses wurde erst vor wenigen Tagen gepresst und kam dann direkt nach der Herstellung in Katalonien nach Deutschland. Dieses erste Olivenöl der neuen Ernte ist somit etwas ganz Besonderes, da es einmalig im Geschmack ist. Zudem gibt es das Öl nur in limitierter Stückzahl.


Amoròs

Natives Olivenöl extra

erste Güteklasse

direkt aus Oliven

ausschließlich mit mechanischen Verfahren gewonnen


Das Öl kommt von einem kleinen Anbaugebiet  in Katalonien, Spanien. Eine sehr schöne Gegend, in der ich vor vielen Jahren einmal Urlaub gemacht habe. Dieses Anbaugebiet besteht aus einem Zusammenschluß von ca. 100 Familien. Die bei diesem Öl verwendetet Olivensorte Arbequina macht das Öl besonders so besonders. Das Öl der Arbequina-Olive ist im Gegensatz zu anderen Sorten auch frisch gepresst eher mild und in diesem Jahr sogar etwas lieblich im Geschmack. Für ein Olivenöl zwar eher ungewöhnlich jedoch überwiegen hier die süßen Nuancen wie reife Banane und Mandel gegenüber Schärfe und Bitterkeit. 


Um einen Genuss des Öls zu erleben, wie es für Verbraucher ansonsten nur vor Ort direkt in der Ölmühle möglich ist, wird empfohlen, es innerhalb weniger Wochen zu verbrauchen. Ansonsten ist es aber bei dunkler Lagerung mindestens 12 Monate oder länger haltbar.

Quelle: zait.de

Das Öl ist geeignet für  alle Anwendungen, die die  kalte Küche so hergibt. Zu Weißbrot, als Dip oder in Salaten.


Weißbrot gibt es bei uns zwar nicht, aber dafür bin ich ja ein Salatjunkie. Den gibt es bei mir fast täglich, denn man hat so viel Gestaltungsmöglichkeite und es wird nie langweilig. So habe ich meine Salate der letzten Tage, dann gleich mal mit dem zait Olivenöl im Dressing zubereitet. Zum einen gab es, da ich frischen Rotkohl über alles liebe, einen leckeren Rotkohlsalat. Schön über Nacht im Dressing gezogen, ein Traum, da könnte ich mich reinlegen. Am Wochenende gab es dann lecker Steak mit buntem Paprikasalat, beim Mann noch mit Käsewürfelchen bestreut, und Kartoffelsalat dazu. Gestern Mittag waren die Kids im Kindergarten und ich hatte frei, so gab es dann lecker Bort mit Hähnchenbrust, dazu Gurke einmal in Scheiben und einmal gerieben in Kombi mit Apfel und Zwiebel. Und auf der Arbeit gab es einen bunten Mix aus allem was das Gemüsefach hergab und in top noch eine handvoll Walnüsse.


Nachdem ich meine Salate die letzten Tage ausschließlich mit dem Öl von zait zubereitet habe, bin ich doch positiv überrascht. Das Öl ist wirklich sehr mild im Geschmack und man schmeckt es kaum heraus, das hier Olivenöl verwendet wurde. Denn normal nehme ich dies nicht für meine Dressings, da ich eben den doch meist sehr herben Geschmack nicht mag. Das zait Olivenöl ist aber sehr dezent und läßt sich somit auch gut mit all meinen Salaten kombinieren.

Es gibt von zait übrigens auch noch eine Vielzahl weiterer Öle, Probier- und Geschenksets. Diese findet ihr im Onlineshop von zait. Weihnachten steht ja vor der Tür und evtl wäre es für den Ein oder Anderen eine schöne Geschenkidee ?

Vielen Dank an Thomas Fuhlrott von zait für das Zusenden des kostenlosen Testproduktes.

Donnerstag, 30. November 2017

brandnooz Box November

Werbung

Gestern traf ja bereits die Coolbox bei mir ein und heute erreichte mich pünktlich zum letzten des Monats meine brandnooz Box für den November, welche ich natürlich bereits wieder mit Spannung erwartet habe.


Das Motto der vorletzten Box diesen Jahres lautet "Vorweihnachtliche Geschenke der Natur" und hier kommt der Inhalt.

  • Ovomaltine Schoko Pulver ( 4,99 Euro). Meine Mäuse trinken fast jeden Morgen ihren Kakao zum Frühstück. Den von Ovomaltine hatten wir bereits schon mal in der Box und er hat ihnen ebenfalls geschmeckt. Für den Preis würde ich ihn allerdings regulär nicht kaufen.
  • Lambertz Bio Cookies  Hafer Kakao ( 1,29 Euro).  Kekse und dazu noch in Bio-Qualität finde ich super. Kekse gehen ja bei uns sowieso immer und mit Schoki sowieso.
  • MiXery alkoholfrei ( je 0,69 Euro). Mal wieder ein alkoholfreies Getränk und diesmal sogar im Doppelpack. Einmal in der Sorte Lemon und einmal Guarana Grapefruit. Wie schon mehrmals erwähnt brauche ich sowas nicht unbedingt.
  • Bonbonmeister Kaiser Honig Spitzwegerich ( 1,39 Euro). Diese Bonbons sind ja oft in den Boxen, ich habe sie bisher allerdings alle verschenkt, da ich die Geschmacksrichtungen einfach nicht mag und so werde ich auch diese Packung verschenken.
  • Rama Cremefine Soße & Creme haltbar Vanille ( 0,69 Euro). Dies ist ebenfalls ein Produkt das wir normal nicht benötigen. Ich werde die Soße dann evtl an den Feiertagen einsetzen oder den Kindern zu Pfannkuchen oder Pudding dazu machen.
  • Milkana der Sahnige laktosefrei ( 2,19 Euro). Bei uns leidet zum Glück niemand an einer Laktoseunverträglichkeit, bin aber gespannt ob man einen geschmacklichen Unterschied zur klassichen Sorte, die wir sehr gerne mögen, schmeckt.
  • Persimon ( 0,39-0,69 Euro). Die Kaki gab es bereits im letzten Jahr in der Novemberbox, da war meine allerdings schon verdorben. Nun bin ich gespannt, wie diese hier schmeckt und werde sie mir gleich als kleinen Snack bzw. verspätetes Mittagessen gönnen.
  • Milka Collage & Waves ( je 1,09 Euro). Schokolade geht ja auch immer. Allerdings gibt es die Collage ja auch schon länger auf dem Markt und ich kenne sie bereits. Sie hat damals aber nicht meinen Geschmack getroffen, so das ich diese Tafel verschenken werde. Die Waves hatte ich bisher noch nicht und bin gespannt wie sie uns schmeckt. Allerdings sind beide Tafeln nur noch bis Februar 2018 haltbar, was mir den Anschein macht, das diese weg mussten, denn normalerweise hält Schokolade sich doch länger als nur ca. 2 Monate.
  • Pickstick Salami Snack ( je 1,79 Euro). Einmal in der Sorte mild und einmal in pikant. Zwar kein neues Produkt und auch schon öfters in der Box gewesen, aber ich snacke diese kleinen Würstchen sehr gerne  und freue mich deshalb darüber.
Die Produkte der Novemberausgabe haben in etwa einen Wert von 18,08 Euro. Die Kaki habe ich hierbei mit 0,39 Euro berechnet. Ich bin mit der Zusammenstellung weitesgehend zufrieden, es gab aber schon bessere Boxen für mich. 

Nun freue ich mich morgen das erste Türchen meines brandnooz Adventskalenders zu Öffnen und bin schon gespannt, was mich in diesem und den nächsten Türchen erwartet.

Mittwoch, 29. November 2017

Coolbox Dezember

Werbung

Soeben traf die Coolbox Dezember von brandnooz bei mir ein. Dies ist die 4. und somit auch letzte Box diesen Jahres. Da die Coolbox für mich die Beste Box von brandnooz ist, habe ich sie bereits wieder mit Spannung erwartet.


Die Coolbox beinhaltet wie der Name schon sagt nur gekühlte Produkte. Deshalb muss man hier einen Liefertermin auswählen, der gewährleistet, das man die Box auch persönlich in Empfang nehmen kann. Ich entschied mich direkt für die erste Aussendung 29./30.11 und die Box traf fristgerecht und noch sehr gut gekühlt bei mir ein, so das sogar die Kühlakkus noch gefroeren waren. Das Motto der Box lautet diesmal "Neues vom Milchmann" und nun zeige ich euch den Inhalt.

  • Finello Ofenkäse Cheddar & Mozzarella ( 1,69 Euro). Wir essen sehr gerne Aufläufe und hierfür eignet sich dieser Mix aus würzigem Cheddar und milden Mozzarella sicherlich sehr gut dafür.
  • Barilla Tortellini Ricotta e Spinaci ( 2,99 Euro). Auch Tortellini mögen wir sehr gerne. Ich überlege schon ob ich daraus nicht mal wieder einen leckeren Auflauf mit viel Gemüse, Schinken und einer leckeren Soße zaubere und dies mit dem Finello Käse überbacke.
  • Cheestrings mit Gouda ( 1,99 Euro). Die Sorte mit Gouda hatten wir noch nicht, ich habe jedoch auf Wunsch der Kinder mal die normalen Cheestrings gekauft, die den beiden dann doch nicht geschmeckt haben, obwohl sie sonst gerne Käse essen. Nun ja, lasse ich mich überraschen.
  • Müller Milch Saison ( je 0,99 Euro). Hier gab es direkt beiden Sorten. Einmal Caramel Choc und Nuss Nougat Creme. Meine Mädels werden sich freuen und ich werde mir von jeder Sorte auch mal ein Schlückchen zum Probieren gönnen.
  • Müller Milchreis 5-Korn ( je 0,69 Euro). Diese beiden Milchreis mit den 5 kernigen Getreiden Reis, Weizen, Hirse, Gerste und Dinkel einmal in Traditionell und einmal mit Zimt gehören auf jeden Fall mir. Die Natursorte hatte ich mir kürzlich schon mal mit genommen, als Frühstück oder Zwischenmahlzeit ist die kernige Variante für mich optimal, wenn man sie noch mit etwas frischen Obst verfeinert oder etwas erwärmt.
  • Popp Gemüseaufstrich Rote Bete Meerrettich ( 1,59 Euro). Bei diesem Aufstrich in Bio-Qualität bin ich noch skeptisch. Ich mag zwar Rote Bete aber keinen Meerrettich und so geht es hier jedem so in der Familie. Wir werden ihn aber auf jeden Fall probieren.
  • Alpenhain Camenbert Creme (1,89 Euro). Ich mag Camenbert sehr gerne, bei den Mädels ist es tagesabhängig, der Mann mag ich gar nicht. Lecker klingt es auf jeden Fall.
  • Joghurt Schnitte ( 1,29 Euro). Ich kaufe sowas ja eher selten. Höchstens ein oder zweimal im Jahr, meine Kinder verlangen auch nicht dananch. Dennoch weiß ich, das sie sich darüber freuen werden. Allerdings frage ich mich, warum das Produkt in der Box enthalten ist, denn es ist definitiv keine Neuheit.
  • Kerrygold Joghurt aus Weidemilch Winteredition ( je 0,79 Euro). Hier bekam man zwei Sorten in der Box. Entweder Pflaume-Zimt, Toffee oder wie bei mit Apfelstrudel und Schoko-Kirsch. Letzteres hat es leider nicht aufs Bild geschafft. Denn der Becher lag ganz unten im Karton und wurde so natürlich zerdrückt und ging kaputt. Ich dachte mir zwar nach dem Öffnen, ich esse ihn gleich, merkte aber nach dem ersten Löffel, das er sauer schmeckt und so musste ich ihn dann doch entsorgen. Schade, denn dies wäre unter den 4 Sorten meine Favorit gewesen.
  • Tante Fanny frischer Butter-Blätterteig ( 1,99 Euro). Ich backe sehr gerne und da fällt mir schon was ein, was ich damit leckeres machen kann.
 Der Inhalt der Box hat diesmal einen Gesamtwert von ca. 18,37 Euro. Ich fand andere Coolboxen zwar schon vom Inhalt besser, bin aber sowiet zufrieden. Gefreut hätte ich mich wieder über eine leckeren frischen Salat oder Suppe. Schade ist eben auch, das genau das Joghurt das mich am meisten angesprochen hatte, kaputt bei mir ankam. Ich werde aber im neuen Jahr definitiv wieder ein Coolbox Abo abschließen.

Nun freue ich mich die Tage auf die  Novemberbox von brandnooz und noch zweimal schlafen, dann ist es soweit, ich darf das erste Türchen meines brandnooz Adventskalenders öffnen.