Herzlich Willkommen

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Testblog,

ich teste hier viele Dinge für Familie und Kind auf Herz und Nieren. Ich bin dabei wirklich sehr kritisch und nehme alles genau unter die Lupe. So könnt ihr sicher sein, das mein Testurteil wirklich aussagekräftig ist.
Ich veranstalte auch regelmäßig Gewinnspiele und suche auch ab und an Mittester für meine Testprodukte.
Auch gibt es ab und an leckere Rezepte, die ich mit euch teilen möchte. Entweder poste ich diese für euch einzeln oder in den Testberichten gibt es auch immer leckeres zu lesen.
Ich hoffe euch gefällt mein Blog und ich wünsche Euch viel Spaß auf meiner Seite

Dienstag, 26. Juli 2016

Molodolo Schnullerkettenzubehör

Vor kurzem bekam ich eine liebe Mail von Caro, die den Shop von Molodolo Schnullerkettenzubehör betreibt. Sie hat von ihrem gesagt bekommen, das ich damals einen tollen Bericht über seinen Schnullerkettenshop geschrieben habe und fragte mich, ob ich denn Interesse hätte auch ihren Shop vorzustellen. Da ich ja sowieso gerne bastle und Individuelles über alles Liebe willigte ich ein und durfte mir aus dem Shop Material für eine Schnullerkette meiner Wahl zusammenstellen, welches mir dann nach wenigen Tagen kostenlos zugesendet wurde. Denn wie schon erwähnt im Shop von Molodolo findet ihr alles, um euch bzw. eurem kleinen Schatz eine ganz nach euren Wünschen gestaltete Schnullerkette zu basteln. Angefangen von Silikonringen, Clips, verschiedenen Perlen bis hin zu Buchstaben und Aufbewahrungsbeuteln  und dies allen in sämtlichen Farben die das Herz begehrt.


Ich entschied mich, wie sollte es auch anders sein, für eine Schnullerkette in lila-flieder Tönen. Ihr wisst ja das ist meine Farbe. Geleifert wurde alles in dem kleinen Organzabeutel, das Zubehör nochmals extra ordentlich in einem extra Tütchen verpackt, so das nicht rausrutschen und verloren gehen kann. Und man kann dann auch direkt loslegen. Auf der Homepage ist auch noch eine ausführliche Bastelanleitung mit dabei. Geübte Bastler kommen jedoch auch ohne diese aus. Es gibt nur einen wichtigen Hinweis, den man bei Schnullerketten beachten muss, zu diesem komme ich dann später noch.


Neben dem Zubehör für die Schnullerkette werden lediglich eine Schere, ein Feuerzeug und ein Massband benötigt. Zuerst legt man sich die Teile so hin, wie man seine Schnullerkette später haben möchte. Hier knn man auch erst mal ein wenig "spielen", bis man sich für ein Design entscheidet.


Nun nimmt man das Band und fädelt es durch den Silikonring durch. Man nimmt die beiden Enden vorne zusammen und verschweißt sie mit den Feuerzeug miteinander, dann hat man es einfach leichter beim Auffädeln der Perlen. Als nächstes fädelt man nun die Perlen und Buchstaben von hinten auf.


Ist man damit fertig löst man die verschweißten Enden der Schnur. Nun nimmt man das Massband zur Hand und misst die Kette. Denn diese darf aus Sicherheitsgründen nicht länger als 22 cm sein. Der Clip wird nicht mit eingerechnet.  Bei mir waren es ca. 20 cm, so das ich mir hier keine Sorgen machen muss. Als nächstes führt man nun ein Ende des Bandes durch den Clip und verknotet ihm mit den anderen Ende doppelt. Darauf achten, das die Kette sehr stamm ist. Die restlichen Enden des Bandes wurden nun nur noch abgeschnitten und nochmals mit dem Feuerzeug verschweißt, das nichts aufgehen kann.


Und schon ist die Schnullerkette einsatzbereit. Innerhalb von wenigen Minuten hat man ein kleines individuelles Einzelstück gezaubert, welches auch ein tolles Geschenk zur Geburt ist. Und dies auch noch zum kleinen  Preis. Ich habe mal alle Artikel meiner Kette in den Warenkorb gelegt und kam gerade mal auf einen Betrag von 7,07 Euro. Das ist für so eine tolle Kette, die nicht jeder hat ein sehr günstiger Preis wie ich finde. Und Spaß hat das Basteln auch gemacht. Hinzu kommen bei Bestellung im Shop noch 3,90 Euro an Versandkosten und bezahlen kann man zum Beispiel via Paypal oder Kreditkarte.

Und als kleine Überraschung darf ich noch einen Gutschein für den Shop für euch verlosen, mit dem ihr euch eure eigene Schnullerkette gestalten könnt. Das Gewinnspiel wird in Kürze auf meiner Facebookseite starten.

Vielen Dank an Caro für den netten Kontakt und das kostenlose Testprodukt

Sonntag, 24. Juli 2016

degustabox Juli

Bereits am Freitag habe ich  meine   Degustabox  für den Juli bekommen. Diese hatte ich bereits schon einmal über ein Jahr bis zum letzten Sommer abbonniert . Nachdem die letzten 2-3 Boxen  mich  damals allerdings nicht vom Hocker gehauen haben, hatte  ich meine Bonuspunkte, die man fürs Bewerten der Box bekommt eingelöst und das  Abo gekündigt.Kürzlich bekam ich nun eine Mail von degustabox, das ich für Reaktivieren meines Abos die erste Box günstiger erhalte. Ich dacht mir für 8,99 Euro wage ich es noch einmal, zumal auch die letzten Boxen vielsprechend aussahen und ich diese auch gerne gehabt hätte. Da mich diese Box im Juni überzeugen konnte, habe ich mit die Julibox ebenfalls gesichert.


Bei der Degustabox handelt es sich um eine monatliche Box, die verschiedene meist etwas unbekanntere Lebensmittel enthält. Sie hat einen Preis von 14,99 Euro/Monat, wenn man aber gleich ein 6-Monats-Abo abschließt wird sie etwas günstiger. Geliefert wird die Box versandkostenfrei mit DHL.
 

Wenn man die Box öffnet, ist diese im Inneren liebevoll verpackt und die Spannung steigt noch mehr, was sich darin tolles verbirgt. Auf dem Aufkleber steht dazu noch die Gebrauchsanweisung für die Degustabox.
 
1. Aufmachen
2. Freuen
3. Genießen & Teilen
 
So und dann zeig ich euch mal, was alles in meiner Juliausgabe  meines neuen Abos enthalten war.


  • Birkel Nudel Inspiration Limone-Schnittlauch (1,59 Euro). Diese Sorte gab es kürzlich bei uns im Netto im Angebot  aber sie war dann bereits schon vergriffen, so das  ich mich sehr gefreut habe, sie in der Box zu finden.
  • Rauch Happ Day Rhabarber ( 1,89 Euro). Rauch Säfte kaufen ich auch so ab und an mal und finde diese sehr lecker. Allerdings bin ich kein Fan von Rhabarber, so das ich diese Packung verschenken werde.
  • Franziskaner Natur Russ ( 0,80 Euro). Im Sommer trinke ich ganz gerne mal ein Radler, liegt schon im Kühlschrank auf der Terrasse genussbereit.
  • Franziskaner alkoholfrei Blutorange (0,80 Euro). Diese Sorte gab es kürzlich bereits in einer anderen Box, aber es ist alkoholfrei und mit Geschmack, so das ich es auch gerne mal zum Grillen trinke.
  • Bahlsen Cookie Chips Zimt & Zucker ( 1,69 Euro). Dieses Produkt wird da derzeit überall groß beworben und ich hatte gehofft bzw. auch erwartet es demnächst in einer Box zu finden und mich sehr darüber gefreut, als ich es entdeckt habe.
  • Finn Crisp Snacks Kräuter & Knoblauch ( 2,09 Euro). Finn Crisp Produkte kenne ich schon ein paar. Dieses bisher noch nicht, es musste jedoch direkt am Freitag Abend daran glauben und wurde für sehr lecker befunden, besonders in Kombi mit einem schafem Dip.
  • Haribo Milchbären (0,95 Euro). Auch die Milchbären sind uns bereits bekannt, da ich diese kürzlich schon beim Einkaufen mitgenommen hatte, als ich sie entdeckt habe und Haribo sowieso gerade im Angebot war. Meinen Kinders als auch mir schmecken die Bärchen mit dem Milchrücken sehr lecker, so das auch dieses Produkt ein Renner war.
  • Immergut Naschkatze Vanillesoße ( 1,69 Euro). Für gewöhnlich kaufe ich keine Fertigsoßen, sondern bereite diese selbst zu, so wie kürzlich Vanillesoße zu Dampfnudeln. Aber natürlich werden wir dieses Produkt verbrauchen. Es ist Sommer somit Eiszeit da passt das super, außeredem hat sich Mausi für nächste Woche Pfannkuchen gewünscht und ich habe da schon eine Idee bezüglich eines weiteren Produktes das ebenfalls in der Box war.
  • Jules Mumm Plus ( 1,99 Euro). Hier gab es entweder die Sorte Cranberry Holunderblüte, Rasperry Mojito oder wie ich es erhalten habe Holunderblüte Minze in der Box. Da ich heirvon bereits die große Flasche zu Hause  habe, eignet sich die kleine Flasche prima zum Verschenken.
  • Kreutzbergs Regenerativum ( 1,39 - 1,49 Euro). Ein Getränk aus Kaktusfeige,  Ingwer, Limette und Grüntee für körperliche und geistige Balance ohne aufzuputschen. Liegt im Kühlschrank, das gönne ich mir demnächst mal an einem ruhigen freien Abend.
  • Labeyrie Mini Blinis (2,49 Euro). Da meine Kinder sich diese Woche Pfannkuchen gewünscht haben, wird es diese kleinen Blinis kurz im Ofen warm gemacht geben. Servieren werde ich sie dann zusammen mit der Vanillesoße, Zucker-Zimt, Marmelade, Schokoaufstrich und frischem Obst.
  • Mentos Choco ( je 0,85 Euro). Hier gab es direkt zwei Sorten in der Box. Einmal helle und einmal dunkle Schokolade im Kern umhüllt von einem Karamellmantel.Genau nach meinem Geschmack und auch diese werde ich mir mal abends vor dem TV gönnen.
  • Lipton Pyramide Fruit Tea Strawberry Raspberry Rhubarb ( 2,49 Euro). Hier war ich erst skeptisch, da ich wie erwähnt keinen Rhabarber mag. Jedoch schmeckt man diesen nicht heraus. Der Tee schmeckt einfach herrlich fruchtig und versüßt mir nun jeden Morgen mein Frühstück.
  • Pick Up Minis Choco ( 1,79 Euro). Auch die kleinen Minis von Pick Up werden derzeit viel beworben, ich hatte sie allerdings noch nirgends bei uns entdevkt. Die größen Brüder finden wir sehr lecker, so das ich mich über den Beutel auch sehr gefreut habe. Und die kleinen Portionnen sind für Kinder einfach optimal.
Die Produkte der  Julibox haben somit einen Gesamtwert von 23,35^Euro was den Kaufpreis von 14,99 Euro, um mehr als die Hälfte übersteigt. Auch mit dem Inhalt bin ich wieder total zufrieden, auch wenn ich den Saft verschenken werde, aber das ist halb so wild. Eigentlich wollte ich nur mal wieder in die Boxen reinschnuppern, aber nach den zwei tollen Boxen, werde ich mir nun auch noch die Augustbox gönnen und dann seh ich mal weiter.

Montag, 18. Juli 2016

Oryza Urkorntest

Oryza suchte kürzlich Tester für Produkte aus der neuen Urkorn Reihe. Da ich ja immer nach neuen, leckeren Alternativen zu Nudeln, Reis und Co. suche bewarb ich mich und freute mich sehr, als ich nach Bewerbungsschluß eine Mail bekam, das ich bei dieser Aktion dabei sein darf. Schon wenige Tage später bekam ich dann auch schon mein kostenloses Testpaket zugesendet.


1 x Urkorn Couscous - Korn des Orients

1 x Urkorn Quinoa - Korn der Inka

1 x Dinkel - Korn mit Geschichte

Diese stelle ich euch nun vor.

Couscous

Korn des Orients

Der Couscous hat seinen Ursprung in Nordafrika, wo die Weizengrißekörnchen als Nationalgericht gelten. Der Couscous ist schonend vorgedämpft, so das er schneller fertig ist. Geeignet für herzhafte aber auch für süße Speisen, als Beilage oder als Salat. Gerade jetzt im Sommer mag ich Couccous Salat sehr gerne und mache ihn immer mit den folgende Zutaten, die ich einmal in einer Kochbox hatte.Couscous, Paprika, Zwiebeln, Rucola und Schafskäse. Das ganze mit einem Essig-Öl-Dressing und etwas Zitronensaft verfeinert. Ansonsten bereite ich Couscous sehr gerne als Beilage anstatt Reis zu.



Dinkel

Korn mit Geschichte

Dinkel wurde bereits in der Steinzeit angebaut und verbereitete sich duch die Völkerwandereung in Europa. Er ist eine Urform unseres heutigen Weizens. Durch seinen nussigen Geschmack kann er vielseitig verwendet werden z.B. auch mal als Risotto statt dem Reis. Dinkel mögen meine Kinder sehr gerne anstatt Reis besonders in der Kombi mit Chili oder cremigen Soßen.


Quinoa

Korn der Inka

Quinoa stammt aus den Hochebenen der Anden, wo es bereits seit über 5000 Jahren angebaut wird. Botanisch gesehen sind die Samen der Quinoa-Pflanze zwar kein Getreide, aber sie können trotzdem genauso so vielfältig eingesezt werden. Sie haben einen leicht-nussigen Geschmack, sind von Natur aus glutenfrei und eignen sich auch gut für vegetarische oder auch vergane Gerichte. Oder auch wie wir es gerne mögen als Beilage, Salat oder auch mal was Süßes. Diese Speise die man wunderbar zum Frühstück, als Nachtisch oder mal als Snack essen kann besteht aus Quinoa, Quark, Kirschen und etwas Zimt und macht sehr lange satt.


Wie ihr seht es müssen nicht immer Nudeln, Reis oder Kartoffeln sein. Es gibt so viele leckeren und gesunde Alternativen aus denen man dazu noch sehr viel anderes zaubern kann. Wir mögen diese 3 Produkte sehr gerne und empfehle euch, sie einfach mal zu probieren.

Vielen Dank an Oryza für das kostenlose Testpaket